Rathaus

Projekt für Senioren im Wohnquartier Altenforst:

Viele Ideen für die erste Bewohner-Versammlung

Im März 2011 fand eine persönliche Befragung interessierter Seniorinnen und Senioren im Wohnviertel Altenforst statt. Die Ergebnisse der vielen interessanten und informativen Gespräche werden in der ersten Bewohner-Versammlung der Seniorinnen und Senioren im Altenforst vorgestellt:

am Dienstag, 24. Mai 2011, um 15.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums Zum Altenforst.

Die in den persönlichen Gesprächen genannten Themen sind sehr vielfältig: Darin ging es um Ideen zur Verbesserung der Infrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, Bänke und Bushaltestellen, um nachbarschaftliche Netzwerke, Kontakte zu Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, Gestaltung des Nachbarschaftstreffs im Familienzentrum Am Wasserwerk, Gründung eines Stammtisches und vieles mehr. Gemeinsam wird nach weiteren Ideen gesucht und die Möglichkeiten der Umsetzung werden erörtert.

Das Wohnviertel Altenforst ist in Troisdorf auch als Teil des sogenannten „Oberdorfes“ („Ovverdörp“) bekannt und erstreckt sich von der Frankfurter Strasse aus nördlich und von der Taubengasse aus westlich bis zur Stadtgrenze an der Agger. Teilnehmen können alle Personen, die in diesem Bereich wohnen und 60 Jahre alt oder älter sind. Gäste sind natürlich willkommen. Auskunft gibt die städtische Projektkoordinatorin Claudia Grunenberg im Troisdorfer Rathaus unter Tel. 02241/900–545.