Rathaus

Pläne für Gewerbegebiet wurden erörtert

Mit Plan vor Ort: Baudezernent Hans-Christian Lehmann (links) und der Leiter des Stadtplanungsamts, Claus Chrispeels, hinten das als Haus der Kunst empfohlene Gebäude.

Büros, Gewerbe, Kunst: Das Amt für Stadtplanung und Geoinformation hatte in einer öffentlichen Anhörung Anlieger und interessierte Bürgerinnen und Bürger über den in der Planung befindlichen Bebauungsplan T 175, Blatt 1 für Troisdorf-Mitte informiert. Darin geht es um den Bereich beiderseits der Mülheimer Straße mit Gewerbeflächen am Rand des IndustrieStadtparks.

Auf den Grundstücken entlang der B 8 sind unterschiedliche Nutzungen vorgesehen bzw. schon vorhanden. Neben einer Tankstelle, Bürogebäuden und den Werkstätten der Rhein-Erft-Akademie gibt es in dem kleinteiligen Gewerbegebiet mit einer Ausdehnung von rund 50.000 qm auch ein mit Säulen verziertes Gebäude, das als zukünftiges Künstler-Zentrum im Gespräch ist. Für ein rund 6.000 qm großes Grundstück haben ein kleinflächiger Fliesenfachmarkt und ein Heizungs- und Sanitärbetrieb mit entsprechenden Ausstellungsflächen Kaufinteresse bekundet. Auf einem kleineren Grundstück will sich ein technischer Betrieb ansiedeln.

Im Vorentwurf des Bebauungsplans ist die Ansiedlung von Einzelhandelsgeschäften ausdrücklich ausgeschlossen. Im Verwaltungsdeutsch heißt es, dass Einzelhandelsbetriebe mit „zentren- oder nahversorungsrelevanten Sortimenten“ nicht zulässig seien.

„Es wird in diesem Bereich also keinen Einzelhandel mit Lebensmitteln, Textilien, Schuhen oder anderen hochwertigen und innenstadttypischen Sortimenten geben. Das hatte die Werbegemeinschaft ‚Troisdorf Aktiv’ befürchtet, aber da können wir sie mit Nachdruck beruhigen“, erklärte der Technische Beigeordnete Hans-Christian Lehmann bei einem Ortstermin mit dem Leiter des Stadtplanungsamts, Claus Chrispeels.

Das Gelände wird die städtische Gesellschaft TroPark GmbH veräußern. Sie vermarktet den IndustrieStadtpark Troisdorf mit einer Gesamtfläche von 960.000 qm und bietet entsprechende Dienstleistungen an. Die Entwürfe der Bauleitpläne für das Gebiet an der Mülheimer Straße werden noch bis zum 19. August 2011 im Rathaus Kölner Str. 176, 3.OG, Zimmer 317 aushängen. Mehr Informationen über Vorhaben der Stadtplanung findet man auf dieser Webseite unter der Rubrik Wirtschaft/Bauen.