Vorträge im Fischerei-Museum Troisdorf-Bergheim:

Heilige Katharina war Schutzpatronin der Fischer und Schiffer

Sankt Katharina in der Ausstellung des Museums. Foto: Udo Schumpe.

Warum Sankt Katharina oder rheinisch „Zent Kathring“ im Gebiet der Siegmündung von immenser Bedeutung ist, erläutert Dr. Alois Döring vom Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte des Landschaftsverbands Rheinland in einem kurzweiligen Vortrag 

am Mittwoch, 24. November 2010, um 19.00 Uhr im Fischerei-Museum, Nachtigallenweg, Troisdorf-Bergheim.  

Döring ist ausgewiesener Kenner der rheinischen Heiligen und spricht am Vorabend des Namensfestes der Heiligen Katharina über die Rolle von himmlischen Schutzpatronen speziell der Fischer und Schiffer. Leben und Arbeiten auf dem Wasser bedeuteten auch Gefahr und nicht nur bei Hochwasser war häufig himmlischer Beistand notwendig. Vermutlich hat sich die Bergheimer Fischereibruderschaft aus diesem Grund eine eigene Schutzpatronin erwählt, die Heilige Katharina.

Der Vortrag ist Teil des Begleitprogramms zu Eröffnung des neuen Fischerei-Museums Bergheim an der Sieg im Vortragssaal. Die Teilnahme kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Auskunft erhält man unter Tel. 0228/94589017 und im Netz unter www.fischereimuseum-bergheim-sieg.de. Das neue Museum ist samstags von 14.00 bis 17.00 Uhr, sonn- und feiertags von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, für Gruppen nach Vereinbarung. Der Eintritt kostet 2,50 Euro, ermäßigt 2 Euro, Kinder und Jugendliche 1,50 Euro, Familienkarte 7 Euro.