Rathaus

SPZ Troisdorf und Haus International laden gemeinsam zum Vortrag ein:

Informationen über Demenz und Alzheimer in russischer Sprache

Что такое деменция или „Альцгеймер“?  Информационный вечер на руском языке.

Was ist eigentlich Demenz? Wie zeigt sich die Erkrankung? Ist man schon krank, wenn man vergesslich ist? Ein Vortrag über Demenz und Alzheimer, der sich insbesondere an Menschen russischsprachiger Herkunft richtet, findet

am Dienstag, 15. Juni 2010, um 18.30 Uhr im Mehrgenerationen-Haus International, Nahestraße 61-63, Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte,

statt. Referentin Ligita Didzgalvyte klärt darüber auf, wie Demenz erkannt und behandelt werden kann. Angehörige erhalten wichtige Tipps zum Umgang mit ihren erkrankten Familienmitgliedern. Zudem gibt es Informationen über Leistungen der Pflegeversicherung und zu Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten vor Ort. Didzgalvyte arbeitet im Sozialpsychiatrischen Zentrum SPZ Eitorf/Siebengebirge.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 1. Demenzwoche im Rhein-Sieg-Kreis vom 14. bis 20. Juni 2010 statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen geben die Veranstalter: Sozialpsychiatrisches Zentrum SPZ Troisdorf der Diakonie An Sieg und Rhein, Ansprechpartnerin ist Jutta Spoddig, Tel. 02241/250 31 33, E-Mail: spoddig@diakonie-sieg-rhein.de, oder bei Claudia Hoffmann im Mehrgenerationen-Haus International der Stadt Troisdorf, Tel. 02241/804654, E-Mail: hoffmannc@troisdorf.de.