Ferienprogamm rund ums Stadtteilhaus FWH:

Kinder erkunden die Troisdorfer Steinzeit

Viel Stein, viel Zeit, viel Steinzeit: Kinder beim Steinzeit-Projekt im Stadtteilpark FWH im letzten Jahr.

Zu jungen Steinzeit-Spezialisten und kundigen Altertumsforschern können Troisdorfer Kinder werden, wenn sie an einem dreitägigen Projekt des Stadtteilhauses in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte während der Osterferien teilnehmen. Sie erfahren, wie unsere Vorfahren in der Steinzeit lebten, wie sie aßen und arbeiteten. Auf der Reise in die Urzeit lernen die Kinder tatkräftig und spielerisch, wie die Menschen damals ein Lager bauten, Feuer machten und auf Spurensuche nach Wollmammut und Bären gingen.

Von Montag bis Mittwoch, 29. bis 31. März 2010, jeweils von 10.00 bis 13.00 Uhr im und ums Stadtteilhaus FWH, Lahnstr. 18,

können Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren teilnehmen, die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt ab sofort Britta Samanns im Stadtteilhaus FWH, einer Einrichtung des städtischen Jugendamts, unter Tel. 02241/ 900-596, entgegen. Versierter „Reiseleiter“ in die Steinzeit ist ein Naturerlebnis-Pädagoge der Kölner Gruppe „Querwaldein“. Sie ist anerkanntes Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Mehr dazu findet man im Netz unter www.querwaldein.de.