Rathaus

Landesprogramm stärkt die Vereine

Neustart miteinander!

Zahlreiche durch Vereine, Verbände und Organisationen getragene Veranstaltungen vor Ort, die zum gesellschaftlichen Miteinander beitragen, durften über viele Monate hinweg wegen der Pandemie nicht stattfinden. Mit zunehmendem Impffortschritt werden öffentliche Veranstaltungen aber wieder möglich werden.

Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat kurzfristig die Aufstellung des Landesprogramms „Neustart miteinander“ beschlossen, um als Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Vereine diese bei der Ausrichtung von öffentlichen Veranstaltungen unter Wahrung der geltenden Coronaschutzvorschriften finanziell zu unterstützen

Insgesamt 54 Millionen Euro werden zur Förderung ehrenamtlich getragener öffentlicher Veranstaltungen bereitstehen. Jeder eingetragene Verein kann als einmalige Unterstützung einen Zuschuss in Höhe von 50 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben für eine Veranstaltung im Jahr 2021 beantragen, grundsätzlich bis maximal 5.000 Euro. Die Antragstellung selbst erfolgt online durch den Verein bei der Bezirksregierung. Eine Voraussetzung für die Antragstellung ist eine Bestätigung der Kommune in Bezug auf die geplante Veranstaltung.

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW, ruft auf zur „Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts über ehrenamtlich getragene öffentliche Veranstaltungen und den Neustart miteinander“. Infos mit den Online-Anträgen auf  www.mhkbg.nrw/themen/heimat/neustart-miteinander.