Rathaus

Rupert-Neudeck-Schule bei #orangetroisdorf

Mädchen trainierten Selbstbehauptung

Vor dem 40. Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen fand für die Mädchen der Klassen 10 ein eintägiges Selbstbehauptungstraining statt.

Das Training diente der Aufklärung und Prävention. Themen wie Gewalt, sexuelle Übergriffe, Mobbing und Formen psychischer Gewalt wurden erörtert und in einem Training umgesetzt. Die Mädchen setzten sich zudem mit ihrer weiblichen Rolle im geschützten Kreis „Mädchen unter sich“ auseinander. Sie stärkten ihr Selbstbewusstsein und fanden neue Mädchenpower miteinander.

Das Selbstbehauptungstraining gab es für die Mädchen bereits im Jahrgang 9 an drei aufeinander aufbauenden Tagen. Das jetzige Ganztagstraining im Rahmen „#orangetroisdorf“ diente als Auffrischung und als weitere Stärkung von Mädchen in ihrer weiblichen Rolle. Es hat sie als Gruppe weiter zusammenwachsen lassen. Und da sich Gruppen ja heute in der virtuellen Welt treffen, gibt es jetzt einen eigenen Channel dazu in der „schul.cloud“. Dort können sich die Mädchen austauschen und sich Rat bei der Schulsozialpädagogin der Rupert-Neudeck-Schule, Maria Frenzel, holen.

Sie hatte dieses Training im Rahmen der orange-Aktionstage organisiert. Dazu hat sie mit dem „Netzwerk Rheinland“ und der Trainerin Tanja Ziemert wieder einen kompetenten Partner in die Schule geholt. „Wir bedanken uns herzlich beim Netzwerk Rheinland und Frau Ziemert, die uns in diesem Vorhaben tatkräftig unterstützt“, bekräftigte Maria Frenzel. Mehr Infos zur Schule an der Lohmarer Straße auf www.rns-troisdorf.de