Mitmach-Theater für Kinder zum Thema Flucht:

Frau von Hier und Mann von Dort

Viel Spaß beim Mitmach-Theater in der Klinik!

Der Diözesan-Caritasverband macht Vertreibung, Flucht und Zuwanderung kindgerecht in 20 Kindertagesstätten im Erzbistum Köln zum Thema. Das städtische Familienzentrum Kita Rübkamp ist eine davon. Mit dem Mitmach-Theater greift die Caritas ihre diesjährige Kampagne „Weit weg ist näher, als du denkst“ auf. Das Stück beginnt

am Dienstag, 27. Januar 2015, um 15 Uhr in der Josef-Schumacher-Halle, Rübkamp in Troisdorf-Altenrath.

Auf der Straße im Supermarkt, auf dem Spielplatz – Kinder kommen jeden Tag mit dem Thema Zuwanderung in Berührung. Die Caritas möchte zeigen, dass es hinter den ersten Hürden und Missverständnissen viel voneinander zu lernen gibt. Das Stück „Frau von Hier und Herr von Dort“ wurde von einer Theaterpädagogin exklusiv für die Kindertagesstätten im Erzbistum Köln entwickelt.

Die Schauspieler Fug und Janina, die beiden Darsteller aus den WDR-Fernsehsendungen „Wissen macht Ah“ und „Die Sendung mit der Maus“, werden die Kinder auf eine kleine Reise in die globale Welt entführen.

Das gemeinsame Theaterspielen soll das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen dem Leben in Deutschland und anderen Ländern verbessern und zeigen, was jeder Einzelne für eine bessere globale Nachbarschaft tun kann.

„In unserer einen Welt sind das Themen, die alle angehen, auch die Kleinen unter uns. Sie werden mit den Auswirkungen leben und tun es auch oft jetzt schon“, erklärt Diözesan-Caritas-Direktor Dr. Frank Johannes Hensel. Auskunft erhält man bei Christine von Ledebur im Familienzentrum unter Tel. 02246/2187.