Montags-Jazzsession im Kunsthaus Troisdorf:

Saxophonist aus den Niederlanden zu Gast

Job Helmers, Baritonsaxophonist aus den Niederlanden

Nach der Sommerpause steht wieder eine Montags-Jazz-Session im Kunsthaus an: In bewährter Besetzung empfangen Christoph Freier am Schlagzeug, Urs Wiehager-Dietz am Bass und Christian Oschem an der Gitarre wieder alle Jazzfreunde und einen besonderen Gast: den niederländischen Baritonsaxophonisten Job Helmers. Er spielt

am Montag, 7. September 2015, um 19.30 Uhr im Kunsthaus, Mülheimer Str. 23, Troisdorf-Mitte.

Der Musiker (43) spielte zunächst Klarinette und studierte später Baritonsaxophon am renommierten Konservatorium in Hilversum. Helmers spielte unter anderen mit Benny Golson, Lee Konitz, dem Jazz Orchestra des Concertgebouw und dem Glenn Miller Orchestra. Helmers Spiel ist ein besonderes Klangerlebnis.

Die Veranstalter freuen sich sowohl auf die Zuhörer als auch auf begeisterte Nachwuchsjazzer und alte Improvisationshasen zum Mitspielen. Das Motto lautet wie immer: Wer einen Jazzstandard geradeaus spielen kann und darüber improvisieren möchte, kann mitmachen. Der Eintritt ist frei, für Getränke ist gesorgt. Auskunft gibt Christian Oschem unter Tel. 02241/972172, E-Mail: christian@oschem.de.