C&A überreichte Scheck in der Galerie:

Modeunternehmen spendete für Troisdorfer Tafel

Großzügige Spende von C&A: v.l. Kuni Andrée und Monika Bähr vom SKM, Christine Heinlich von C&A, Sozialamtschefin Ulrike Hanke und Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski in der Galerie.

Das Modeunternehmen C&A spendete - schon traditionell - auch in diesem Jahr wieder für gemeinnützige Zwecke. In unserer Stadt wurde diesmal die Troisdorfer Tafel ausgewählt. Ihre ehrenamtliche Arbeit erhielt eine Spende von 2.000 Euro. „Das ist eine wichtige Unterstützung. Wir sind dringend auf Spenden angewiesen“, erklärte Monika Bähr, Vorsitzende des Katholischen Vereins für Soziale Dienste SKM, bei der Scheckübergabe.

Im Beisein von Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und Sozialamtsleiterin Ulrike Hanke überreichte die Leiterin der C&A-Filiale in der Galerie Troisdorf, Christine Heinlein, die beachtliche Spende an Monika Bähr und Kuni Andrée vom SKM. Bürgermeister Jablonski dankte für dieses erneute Zeichen der Verbundenheit des Unternehmens mit dem Standort Troisdorf und für die großzügige Unterstützung einer Einrichtung, die sich unermüdlich um sozial schwache Familien und um Flüchtlinge kümmert.

Spenden zum Schuljahresbeginn

Bereits zum wiederholten Mal engagiert sich C&A Deutschland zum Schuljahresbeginn für Kinder und Familien in Deutschland mit insgesamt mehr als einer Million Euro. Bundesweit stellt die C&A Foundation den über 500 C&A-Filialen dazu jeweils 2.000 Euro für ein Sozialprojekt vor Ort zur Verfügung. Damit will das Familienunternehmen C&A seiner sozialen Verantwortung gerecht werden.

Zum dritten Mal erhält der SKM eine Spende von C&A. Sie waren jeweils für verschiedene Projekte. Die Troisdorfer Tafel ist mehr denn je auf Lebensmittelspenden und andere Unterstützung angewiesen. Pro Woche besuchen rund 350 Familien die Lebensmittelausgabe, das sind rund 1.000 Personen. Inzwischen erschweren Sprachprobleme die Ausgabe, weil zahlreiche Flüchtlingsfamilien Hilfe suchen.

Helferinnen und Helfer gesucht

Die Tafel am Pfarrer-Kenntemich-Platz 25/Kirchstraße ist montags und donnerstags jeweils von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Sie sammelt überzählige oder überproduzierte Lebensmittel zur kostenfreien Weitergabe an Bedürftige.  Das Angebot richtet sich an Menschen,die am Existenzminimum leben, Rentner mit geringem Einkommen, Alleinerziehende, Sozialleistungsempfänger, Suchtkranke und Flüchtlinge. Für die Tafel arbeiten zur Zeit rund 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

Wer sie unterstützen will, kann bei der Tafel jeden 1. Mittwoch im Monat, in der Zeit von 16 Uhr bis 19 Uhr, haltbare Lebensmittel abgeben. Außerdem werden händeringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht für Essensannahme, Ausgabe und Transport. Wer aktiv werden will, meldet sich im SKM unter Tel. 02241/17 78 24 oder per Mail an: silke.eschweiler@skm-rhein-sieg.de. Spenden gehen auf das Konto bei der VR Bank Rhein-Sieg, BIC: GENODED1RST,  IBAN DE41 3706 9520 4104 5190 20, Verwendungszweck: Troisdorfer Tafel.