Rathaus

Gute Ernährung und Bewegung in Troisdorfer Kitas:

Zwei weitere Kindertagesstätten wollen Kita vital werden

Vertreterinnen des Vereins kivi erläuterten Eltern in der Kita Lambertusstraße die Ernährungspyramide.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen in unserer Stadt bemühen sich in ihren pädagogischen Konzepten und ihrer alltäglichen Arbeit um die Förderung der Gesundheit der Troisdorfer Kinder. Nach und nach wollen sie das auch zertifizieren lassen durch die Auszeichnung „Kita vital – gesunde Kindertagesstätte“. Die vergibt der Verein kivi und mit Unterstützung des Kreisgesundheitsamts.

Das Zertifikat haben bereits drei Troisdorfer Kitas und die städtischen Kitas Lambertusstraße in Troisdorf-Müllekoven und Bismarckstraße in Troisdorf-West arbeiten auch darauf hin. Kürzlich fand dazu in der Kita Lambertusstraße eine gemeinsame Veranstaltung unter dem Motto „Schritt für Schritt fit (k)ein Kunststück – gesundes Essen für Kinder“ statt. Unterstützung kam von Jasmin Groß vom Verein kivi und Ernährungsberaterin Frau Ising, die einen interaktiven Elternabend gestalteten.

Nach theoretischen Informationen über die Ernährungspyramide konnten die Eltern aktiv werden. „Sie erstellten einen gesunden Speiseplan, fanden heraus wie viel Obst sie statt einer Hand voll Gummibärchen oder Chips essen können und wie viel Fett und Zucker die von der Industrie als ‚gesund‘ beworbenen Kinderlebensmittel haben“, zeigte sich Kita-Leiterin Astrid Peltzer begeistert.

Das Zertifikat „Kita vital“ erhalten Kindertagesstätten, die sich nachweislich und langfristig um die gesunde Ernährung und Bewegung der Kinder kümmern. Die ganzheitliche Gesundheitsförderung soll die Kinder stärken und einen positiven Einfluß auf deren Bildung und körperliche Entwicklung ausüben. Der Verein kivi unterstützt die jeweilige Kita ein Jahr lang mit Workshops, Fachtagung und Qualitätszirkel. Das pädagogische Personal in den Kitas wird auf diese Weise zu Ernährungs- und Bewegungs-Experten.