Bürgerbüro der Stadt Troisdorf informiert

Kinder brauchen ab 26. Juni eigene Pässe

Das städtische Bürgerbüro macht Troisdorfer Eltern darauf aufmerksam, dass ab Dienstag, 26. Juni 2012, auch Kinder eigene Pässe für Auslandsreisen brauchen. Kindereinträge im Reisepass der Eltern reichen dann nicht mehr aus und werden ungültig. Das geht auf eine EU-Verordnung zurück.

Kinder ab Geburt benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument, also Kinderreisepass, Reisepass oder Personalausweis. Für Eltern, deren Reisepässe noch bis spätestens Oktober 2017 gültig und in denen Kinder eingetragen sind, bleiben die Pässe weiterhin gültig; der Kindereintrag muss nicht gestrichen werden.

Troisdorfer Eltern, die mit ihren Kindern in nächster Zeit ins Ausland reisen wollen, müssen im Bürgerbüro rechtzeitig - besonders mit Blick auf die Sommerferien - neue Reisedokumente für ihre Kinder beantragen. Das gilt auch für Reisen innerhalb der Europäischen Union. Auch wenn es keine Grenzkontrollen mehr gibt, müssen Eltern und Kinder trotzdem gültige Reisedokumente mit sich führen.

Frühzeitig vor der Ferienzeit sollte man sich im Bürgerbüro im Rathaus Kölner Str. 176, Erdgeschoss, erkundigen und einen Pass fürs Kind beantragen.