Rathaus

Vater aus der Kita ritt wacker als Sankt Martin

Sankt Martin alias Thorsten Trojan ritt wacker durch Troisdorf-West.

Die Kinder der städtischen Kindertagesstätte Schneewittchenweg hatten in den letzten Wochen ihre bunten Laternen für den Martinszug gebastelt und fleißig Martinslieder geübt. Viele Kinder der Kita waren am Abend mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern zum Martinsumzug durch die Straßen der "Roten Kolonie" in Troisdorf-West gekommen.

Sankt Martin auf seinem Pferd voran, machten sich die Kinder auf den Weg. Die Anwohner hatten den Zugweg festlich mit bunten Lichtern in den Fenstern beleuchtet. Nach dem Umzug auf dem Kita Gelände zurückgekehrt, sahen die Kinder, dass sich auch das Erkennungszeichen der Kita, der steinerne Elefant, von den Kindern liebevoll „Troili“ getauft, im Lichterschein der Fackeln herausgeputzt hatte. St. Martin bedankte sich für die schönen Lieder und gab die Botschaft kund, dass nun jedes Kind einen Weckmann erhalten sollte.

Auch die Angehörigen kamen hierbei nicht zu kurz und teilten sich die bereitgestellten Riesenweckmänner. Für die Spende der Weckmänner dankt die Kita dem Ortsvorsteher von Troisdorf-West, Rudolf Eich. Bei heißem Kakao und Kinderpunsch gab es ein gemütliches Beisammensein. Mitten unter den Kindern war auch Sankt Martin zu sehen, dargestellt von Thorsten Trojan, einem Vater aus der Kita. Die hat 105 Kinder und wird von Vera Schmitt geleitet.