Rathaus

Kinder zeigten mit Stolz ihre Mosaike

Stolz auf eigene Mosaike: Lyudmilla Shatalova (links hinten) mit kunstbegeisterten Kindern im Stadtteilhaus Friedrich-Wilhelms-Hütte.

Eine Kunst-Ferienaktion der besonderen Art bot das Stadtteilhaus in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte an: Kinder konnten ihre eigenen Mosaike gestalten. Die Troisdorfer Künstlerin Lyudmilla Shatalova und ihre Tochter Darja leiteten die jungen Künstlerinnen und Künstler an. Dazu skizzierte Shatalova die lange Geschichte der Mosaik-Kunst, es folgten die eifrige Herstellung von Mosaiken auf Sperrholzplatten und natürlich eine vergnügte Abschlussfeier.

Die geborene Usbekin Lyudmilla Shatalova studierte ab 1983 an der Theater- und Kunsthochschule in Taschkent, der usbekischen Hauptstadt. Nach der Ausbildung zur Bühnenbildnerin arbeitete sie als freie Malerin und Gafikerin und wohnt seit 1996 in Troisdorf. Sie bot bereits mehrmals künstlerische Workshops für Kinder und Jugendliche im Stadtteilhaus FWH an. Diesmal beteiligte sich auch ihre Tochter Darja daran, die Kunst für das Lehramt studiert.

„Die dekorative Kunst des Mosaiks reicht zurück bis in die griechische Antike. Die Römer verfeinerten die Kunst mit der Verarbeitung kleiner Mosaikstücke aus Stein, Keramik und später sogar Glas“, berichtete Shatalova. Sie inspirierte die Kinder, zuhause weitere Mosaike zu gestalten und konnte sie für die außergewöhnliche Kunstform begeistern.

Auskunft über die Angebote für Kinder und Jugendliche im Stadtteilhaus FWH, Lahnstr. 18, erhält man bei Britta Samanns unter Tel. 02241/900-596. Infos findet man auf dieser Webseite unter der Rubrik Familie.