Erste Ausgabe der "trolive" im Jahr 2010 ist erschienen:

Friedrich-Wilhelms-Hütte: Naturnah, ländlich und doch zentral gelegen

Die erste Ausgabe der Stadtzeitung „trolive“ im Jahr 2010 ist erschienen und präsentiert den Ortsteil Friedrich-Wilhelms-Hütte.

Wer wissen möchte, wo es noch Baumöglichkeiten gibt oder wo es sich auf der Hütte besonders schön leben lässt, etwas über die Geschichte erfahren möchte, über Freizeitmöglichkeiten, Vereine und Gastronomie, kann sich in der „trolive“ informieren.

Besonderes Highlight der „trolive“ ist auch diesmal eine Geschichte des Schriftstellers Matthias Praxenthaler, der lange Jahre in Troisdorf gelebt hat und bekannt ist durch seine Bücher „Das weiße Känguru“ und „Horst, der Held“. Er schreibt in der „trolive“, warum für ihn das multikulturelle Troisdorf eine Arche ist.

Auch finden sich in der trolive zwei Gedichte über Troisdorf, eingesandt von zwei echten Troisdorfliebhaberinnen.

Ab sofort bis zum 30.4.2010 hat die Stadt Troisdorf einen Fotowettbewerb zum Thema „Schwarze Kolonie und die Friedrich-Wilhelms-Hütte“ ausgerufen. Was es zu gewinnen gibt, ist in der „trolive“.

Die „trolive“ liegt im Rathaus aus und kann telefonisch oder per Fax / E-Mail bei der Pressestelle der Stadt Troisdorf angefordert werden. In der ersten Ausgabe wurde über das Neubaugebiet „Im Schonsfeld“ in Kriegsdorf und das vielfältige Freizeitangebot in unmittelbarer Nähe berichtet.

Beide Ausgaben können in der der städtischen Pressestelle kostenlos angefordert werden: Rathaus, Kölner Straße 176, 53840 Troisdorf, Zimmer E 61, Tel. 02241-900-171, pressestelle@troisdorf.de.
.Sie stehen zum Download auch im Internet zur Verfügung.