Lena Hesse: Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten. Nilpferd 2020.

Troisdorfer Bilderbuchpreis

Der Troisdorfer Bilderbuchpreis ist der einzige deutsche Preis, der speziell Illustrationen zu Kinderbüchern auszeichnet. Er würdigt alle zwei Jahre herausragende Leistungen auf dem Gebiet der künstlerischen Bilderbuchillustration.

Alle zwei Jahre wählt eine unabhängige Jury aus allen Einsendungen die Preisträger aus. Nach der Ermittlung der Preisträger werden deren Arbeiten sowie eine repräsentative Auswahl aus allen Einsendungen in einer begleitenden Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. So wird ein vielschichtiges und abwechslungsreiches Bild aktueller Bilderbuchproduktion im deutschsprachigen Raum vermittelt. 

Die Ausstellung des Troisdorfer Bilderbuchpreises 2021 wird am 5. September eröffnet. 

Hier finden Sie die Gewinner der letzten Jahre.

Hier finden Sie die Bewerbungsbedingungen für 2021.

23. Troisdorfer Bilderbuchpreis 2021

Den ersten Preis gewann Nele Brönner für ihre Illustrationen zum Buch "Frosch will auch"

Den zweiten Preis vergab die Jury an die Illustratorin Tatia Nadareischwili für „Tina hat Mut“ (Baobab Books, 2020).
Den dritten Preis erhielt Lena Hesse für ihre Illustrationen zum Buch „Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten“ (Nilpferd, 2020).

Die unabhängige Kinderjury, die sich aus Drittklässlern Troisdorfer Grundschulen zusammensetzte, wählte als ihren Favoriten das Buch „Activists“ von Patricia Thoma (Jacoby & Stuart, 2020). Ein Förderpreis wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

Lena Hesse: Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten. Nilpferd 2020.
Activists_001-104_mit-Scans_Font neu_neu.indd
Patricia Thoma: Activists. Jacoby & Stuart 2020.