Inhalt

Genehmigungen von Werbeanlagen

Werbeanlagen sind alle ortsfesten Einrichtungen, die der Ankündigung oder Anpreisung oder als Hinweis auf Gewerbe und Beruf dienen und vom öffentlichen Verkehrsraum aus sichtbar sind (z.B. Schilder, Beschriftungen, Bemalungen, Lichtwerbungen, Schaukästen, sowie für Zettel- und Bogenanschläge oder Lichtwerbung bestimmte Säulen, Tafeln und Flächen).

Eine Werbeanlage ist dann genehmigungspflichtig, wenn sie nicht im Katalog der genehmigungsfreien Werbeanlagen (§ 65 I Nr. 33 bis 36 BauO NRW) geführt wird.

Katalog der genehmigungsfreien Werbeanlagen

  • Werbeanlagen und Hinweiszeichen nach § 13 III Nr. 3 BauO NRW bis zu einer Größe von 1 m2 (Nr. 33)
  • Werbeanlagen in durch Bebauungsplan festgesetzten Gewerbe-, Industrie- und vergleichbaren Sondergebieten an der Stätte der Leistung, an und auf Flugplätzen, Sportanlagen, an und in abgegrenzten Versammlungsstätten, sowie auf Ausstellungs- und Messegeländen, soweit sie nicht in die freie Landschaft wirken (Nr. 33a)
  • Werbeanlagen im Geltungsbereich einer Satzung nach § 86 I Nr. 1 BauO NRW, wenn die Satzung Festsetzungen über Art, Größe und Anbringungsort der Werbeanlagen enthält und die Werbeanlagen diesen Festsetzungen entsprechen (Nr. 33b)
  • Werbeanlagen für zeitlich begrenzte Veranstaltungen, insbesondere für Ausverkäufe und Schlussverkäufe an der Stätte der Leistung, jedoch nur für die Dauer der Veranstaltung (Nr. 34)
  • Werbeanlagen, die an der Stätte der Leistung vorübergehend angebracht oder aufgestellt sind, soweit sie nicht fest mit dem Boden oder anderen baulichen Anlagen verbunden sind (Nr. 35)
  • Warenautomaten (Nr. 36).

Bei bestehender Genehmigungspflicht wird die Zulässigkeit der Werbeanlage im Rahmen des vereinfachten Genehmigungsverfahrens überprüft.



Beantragung

Die Antragstellung muss schriftlich erfolgen. Bitte benutzen Sie das bereit gestellte Formular. Die erforderlichen Bauvorlagen können Sie dem Antragsvordruck entnehmen oder bei der Bauberatung erfragen.


Formular zum Herunterladen (PDF)

Formulare der Stadt Troisdorf werden im PDF-Format bereitgestellt. Sie können am Bildschirm ausgefüllt werden. Mehr Informationen zum Thema PDF finden Sie in unserer Hilfe.
Achten Sie bitte auf die Vollständigkeit des Formularausdrucks, insbesondere auf bereits ausgefüllte Felder oder Unterschriftenfelder!



Gebühren / Kosten

siehe Verwaltungsgebühren bei baurechtlichen Verfahren






63.1 - Baugenehmigungen

Der Besuch im Rathaus und seiner Nebenstellen ist zurzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter https://www.troisdorf.de/termine oder nach Terminabsprache per Telefon oder E-Mail mit dem/r zuständigen Sachbearbeiter*in möglich. Weiter bittet die Stadtverwaltung zur Sicherheit der Bürger*innen sowie der stadtischen Mitarbeiter*innen um die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests (s. Informationen zu den Troisdorfer Schnelltestzentren).



Ihre Ansprechpartnerin bei der Stadt Troisdorf

Überspringen: Tabelle der Ansprechpartner

Mitarbeiterin Kontakt Büro
Frau B. Graziola

E-Mail senden ...

Tel. 02241/900-495

Fax 02241/900-886
Rathaus
Kölner Straße 176 Symbol Stadtplandienst
Zimmer 357

zum Anfang der Tabelle