Inhalt

Jugendamt vor Ort mit Hotline 900-474:

Stadtteilhäuser – ganz in Ihrer Nähe!

Stadtteilhaus Sieglar mit Kinderschutzfachdienst: v.l. Bürgermeister Alexander Biber mit den Mitarbeitenden des Jugendamts Kim Schäfer, Amtsleiter Markus Wüst, Abteilungsleiter Markus Pütz, Heike Niermann und Erste Beigeordnete Tanja Gaspers.Bild vergrößern

Die Stadtteilhäuser in Troisdorf-Mitte, Spich, Sieglar und Friedrich-Wilhelms-Hütte sind Außenstellen des Jugendamtes der Stadt Troisdorf. Kinder, Jugendliche und Familien finden in den Fachkräften der Abteilung Soziale Dienste kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Ratschläge, Unterstützung, Begleitung und Vermittlung in Fragen der Erziehung, Trennung, Scheidung und des Umgangs sowie bei Hilfen zur Erziehung sowie für seelisch beeinträchtigte Kinder und junge Volljährige.

Das Stadtteilhaus Troisdorf-Mitte, Maienstr. 17, ist außer Mitte auch zuständig für Oberlar, Eschmar und Altenrath, das in FWH, Lahnstr. 18, für Bergheim, Friedrich-Wilhelms-Hütte, Müllekoven und Troisdorf-West. In Spich befindet sich das Stadtteilhaus am Bleimopsplatz, Niederkasseler Str. 12b, zuständig für Kriegsdorf, Rotter See, Sieglar und Spich. Die Einrichtungen sind zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung oder nach Terminvereinbarung unter Tel. 02241/900-474 zu erreichen. In allen Stadtteilhäusern gilt die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Maske, zu Abstandhalten und Hygiene.

Fachdienst für Kinderschutz in Sieglar

Im Stadtteilhaus Sieglar, Marktplatz 19, ist zusätzlich der Kinderschutzfachdienst für alle Erstmeldungen von Kindeswohlgefährdungen im gesamten Stadtgebiet zuständig. Hier finden sich auch die für die ganze Stadt zuständigen Sachgebiete Jugendhilfe im Strafverfahren, Pflegekinderwesen und Hilfen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, nicht zuletzt Beratung für junge Familien über „Frühe Hilfen“.

Im Stadtteilhaus FWH wird noch mehr angeboten. Dazu gehört die Hausaufgabenhilfe für Kinder und Jugendliche montags bis freitags, 1.-4. Klasse 13.30 - 15.00 Uhr und 5.-13. Klasse 15.00 - 16.30 Uhr. Außerdem gibt es ein interkulturelles Frauen- und Müttercafé donnerstags 10-12 Uhr sowie eine Spielgruppe für die Tagespflege aus FWH und West montags 10 – 12 Uhr.

Im Stadtteilhaus FWH wird Beratung in Erziehungs- und Lebensfragen „rund um´s Leben mit Kindern in den ersten Jahren“ angeboten mit Diplom-Pädagogin Borsche-Braun, im 14-tägigen Wechsel 9.30 - 11.30 Uhr jeweils im Stadtteilhaus FWH oder im Mehrgenerationenhaus Nahestr. 61-63, Infos dazu bei Frau Samanns, Stadtteilhaus, Tel. 900-596, und Frau Hoffmann, Mehrgenerationenhaus, Tel. 900-795.

Polizei zum Gespräch

Im Stadtteilhaus FWH findet die Bürgersprechstunde der Polizei dienstags 11.00 - 12.30 Uhr mit dem Polizeibezirksdienst für Bürgerinnen und Bürger aus FWH und West statt. Es ist Projektstelle für „Quartier in Bewegung“ sowie Kursraum für Tai-Chi mittwochs ab 18 Uhr. Koordination und Auskunft über Projekte, Netzwerkarbeit und Ferienprogramme im Stadtteilhaus FWH bei Frau Samanns, Tel. 02241/900-596.

Für Erstanliegen sowie bei Hinweisen auf eine akute, schwerwiegende Gefährdung des Kindeswohls wendet man sich an den Tagesdienst der Abteilung Soziale Dienste unter Tel. 02241 / 900-474. Dieser ist regelmäßig Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30 Uhr und am Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Dienstzeiten steht für Meldungen zu Kindeswohlgefährdungen der Bereitschaftsdienst über die Feuerwache, Tel. 02241/44444, zur Verfügung. Mehr Infos auf www.troisdorf.de.


Peter Sonnet

Pressemeldung 544 vom 19.11.2020
Pressestelle der Stadt Troisdorf