Inhalt

Troisdorfer Stadtrat fasst Beschlüsse zur Arbeit in den Stadtteilen

Sieben Ortsvorsteher, fünf neue Ortschaftsausschüsse


  •  Der Stadtrat tagte mit ausreichend Abstand im großen Saal der Stadthalle. 
  •  Bürgermeister Biber (rechts) gratulierte drei Ortsvorstehern zur Wahl, v.l. Guido Menzenbach, Achim Tüttenberg und Rudi Eich nach der Ratssitzung. 

In der zweiten Sitzung des neu gewählten Troisdorfer Stadtrats standen wichtige Entscheidungen für die Arbeit in den zwölf Ortsteilen und der Besetzung der Fachausschüsse auf der Agenda. Nach intensiven Diskussionen wurden mehrheitlich fünf neue Ortschaftsausschüsse eingerichtet und für sieben Ortsteile Ortsvorsteher gewählt. In Ortsteilen mit mehr als 6.000 Einwohnern, das sind aktuell Troisdorf-Mitte, Spich, Sieglar, Friedrich-Wilhelms-Hütte und Oberlar, bilden sich Ortschaftsausschüsse mit – je nach Größe der Ortschaft - neun oder dreizehn Mitgliedern. Die Ortschaftsausschüsse sind zu wichtigen Belangen der Ortschaften zu hören und tagen in regelmäßigen Abständen.

Für die übrigen Ortsteile wählte der Stadtrat wie gehabt Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher, die die Belange ihrer Ortschaft gegenüber dem Rat wahrnehmen. Sie werden für die Dauer ihrer Amtszeit zu Ehrenbeamtinnen und -beamten ernannt. Gewählt wurden

West
Rotter See
Bergheim
Kriegsdorf
Müllekoven
Eschmar
Altenrath

Besetzt wurden auch die Fachausschüsse des Stadtrats, denen Ratsmitglieder und sachkundige Bürgerinnen und Bürger angehören. Zu Vorsitzenden wurden gewählt:

Ausschuss für Kultur, Städtepartnerschaften, Sport und Freizeit
Ausschuss für Stadtentwicklung
Schulausschuss
Sonderausschuss Neubau Schulzentrum Sieglar
Ausschuss für öffentliche Einrichtungen
Rechnungsprüfungsausschuss
Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz
Ausschuss für Soziales, Senior*innen und Inklusion
Ausschuss für Mobilität und Bauwesen
Ausschuss für Bürger*innenbeteiligung, Beteiligungssteuerung und Verbraucherschutz

Bürgermeister Alexander Biber hat den Vorsitz im Haupt-und Finanzausschuss inne, der Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie (Jugendhilfeausschuss) wählt den Vorsitz aus seiner Mitte.


Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 543 vom 19.11.2020
Pressestelle der Stadt Troisdorf