Inhalt

Sicherer Schulweg an der KGS Blücherstraße:

Elternhaltestelle für Sicherheit der Kinder

Für die Nutzung der Elternhaltestelle an der Katholischen Grundschule Blücherstraße haben kürzlich Bürgermeister Alexander Biber gemeinsam mit Schulleiterin Anne Kreutz sowie Polizei und Ordnungsamt geworben.

Hinweise auf sicheren Schulweg: v.l. Monika Taci vom Ordnungsamt, Schulleiterin Anne Kreutz und Bürgermeister Alexander Biber.Bild vergrößern

Am Schultor der Grundschule gingen sie vor Schulbeginn auf die Eltern zu, die ihre Kinder direkt vor der Schule aus ihren Autos aussteigen ließen.

Schulleiterin Kreutz hatte im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche, die jährlich im Zeitraum 16.-22. September stattfindet, für den 16. September zu dem Aktionstag aufgerufen. Lehrkräfte „belohnten“ an der Elternhaltestelle die Familien, die ihre Kinder dort aus dem Auto aussteigen lassen. Mahnende Worte wurden an die Eltern gereichtet, die ihre Kinder bis an die Schule in der Blücherstraße oder der Mozartstraße brachten.

Auch Kinder, die zu Fuß in die Schule kamen, wurden gelobt. In Zukunft belohnt die Grundschule mit einem „Zu Fuß zur Schule“-Pass die Kinder, die den Schulweg ganz oder teilweise zu Fuß zurücklegen. Bereits zu Schulbeginn im August hatten Bürgermeister Biber und das städtische Ordnungsamt vor der Grundschule Schloßstraße auf die Bedeutung der Schulweg-Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler hingewiesen.


Peter Sonnet

Pressemeldung 403 vom 16.09.2021
Pressestelle der Stadt Troisdorf