Inhalt

Ortsvorsteher aktiv in den Stadtteilen:

Boule spielen in Troisdorf-Bergheim


  •  Testspiel auf erneuertem Boule-Platz: Peter Dittmann (links) und Ortsvorsteher Guido Menzenbach. 
  •  Peter Dittmann zeigt einen praktischen Magneten am Band, um die Boule-Kugel zu heben. 

Boule spielen in Ruhe und idyllischer Umgebung: Neben dem großen Wanderparkplatz an der Bergstraße in Troisdorf-Bergheim wurde der sieben Jahre alte Boule- bzw. Pétanque-Platz erneuert. Ortsvorsteher Guido Menzenbach hat zu den Gesamtkosten von rund 1.000 Euro die Hälfte aus besonderen Projektmitteln beigesteuert.

Auf dem runderneuerten Platz treffen sich freitags um 14.30 Uhr 10 bis 14 Boule-Freunde, die ihrem Hobby ausgiebig und entspannt frönen können. Für die Gruppe, die offen für weitere Boule-Freunde ist, nahm Peter Dittmann zusammen mit Ortsvorsteher Menzenbach das Gelände in Augenschein. Auf dem Platz mitten im Grünen wurden Löcher aufgefüllt und die Beläge erneuert. Eine Infotafel erläutert den Pétanque-Sport für Neulinge.

Die Stadt Troisdorf hat den Ortsvorstehern der 12 Troisdorfer Stadtteile in diesem Jahr Mittel für besondere bürgerorientierte Projekte zur Verfügung gestellt. Die Höhe richtet sich nach den jeweiligen Einwohnerzahlen. Die Ortsvorsteher nehmen als Ehrenbeamte dazu Ideen aus Bürgerschaft, Vereinen und Organisationen entgegen. Infos zu den Ortsvorstehern hier auf der Webseite.


Peter Sonnet

Pressemeldung 277 vom 18.06.2020
Pressestelle der Stadt Troisdorf