Inhalt

Troisdorf steht zusammen:

Aktuelle Informationen und Hinweise

Im Rhein-Sieg-Kreis sind laut Lagemeldung vom 26. März 2020 insgesamt 417 Menschen bestätigt an Corona erkrankt; 36 bestätigt Erkrankte kommen aus Troisdorf.

Auch die Mitarbeiter*innen der Verwaltungen tragen seit Tagen und Wochen ihren Teil dazu bei, diese Situation zu bewältigen. Troisdorf ist in der Lage, den besonderen Herausforderungen, die diese schwierige Situation mit sich bringt, tatkräftig zu begegnen.

Jeder Einzelne sollte durch sein eigenes Verhalten dazu beitragen, dass die zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Virus notwendigen Maßnahmen eingehalten werden. Die Troisdorfer*innen werden um Verständnis und Respekt gegenüber den Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und Ordnungsamtes, die in diesen Stunden mit großem Einsatz einen schwierigen Job erledigen, gebeten.

Im Dauereinsatz sind auch Polizei und Ordnungsamt, die aktuell die Einhaltung des Kontaktverbots, der Ansammlung von mehr als zwei Personen im 62 Quadratkilometer großen Troisdorfer Stadtgebiet kontrollieren. In den 12 Stadtteilen gibt es 17 Großspielfelder und 10 Kleinspielfelder, aktuell 50 Spielplätze, 8 Bolzplätze, 2 Skateanlagen und 2 Basketballplätze sowie zahlreiche Grünflächen. Hinzu kommen Kontrollen von Handel und Gastronomie im Stadtgebiet. In Teams von in der Regel 2 Personen kontrollieren die Mitarbeiter*innen des Ordnungsamtes von früh um 8 Uhr bis in die Abendstunden im gesamten Stadtgebiet. Die Präsenz wurde personell um ein dreifaches gegenüber dem Normalbetrieb aufgestockt. Am gestrigen Mittwoch musste die Troisdorfer Ordnungsbehörde allein 15 Verfahren wegen Verstößen gegen das Kontaktverbot einleiten. Die Stadt Troisdorf bittet um Verständnis, dass der Ordnungsdienst nicht zeitgleich an allen Stellen im Stadtgebiet unterwegs sein kann.

In den städtischen Kitas werden aktuell 67 Kinder, in der Kindertagespflege 4 Kinder und in den Grundschulen 62 Kinder von Eltern in „Schlüsselpositionen“ betreut. Für eine Wochenendbetreuung gibt es für das kommende Wochenende keinen Bedarf von Seiten der Eltern.

Liefer- und Abholservices, Onlinebestellungen, Gutscheinverkauf, etc.: Auch in Zeiten von Corona zeichnen sich Troisdorfer Geschäftsleute durch Kundennähe und Ideenreichtum aus. In enger Abstimmung mit der Troisdorfer Wirtschaftsförderung TROWISTA und der Stadt Troisdorf bündelt das zentrale Stadtportal www.Troisdorf.city nun diese Services. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Betriebe, die solche Services und besondere Angebote offerieren, können eine E-Mail an redaktion@troisdorf.city senden. Dabei sollte angegeben werden: Kurzinfo zu den Services (Kurzbeschreibung der angebotenen Leistungen: z.B. Lieferservice, Abholung, Gutschein, Telefonsupport), wie kann der Kunde den Betrieb erreichen (E-Mail, Telefon, Mobil). Darüber hinaus: möglichst regelmäßige Neuigkeiten (neue oder sich ändernde Angebote). Kontaktdaten für Rückfragen des Redaktionsteams und Betreiber des Stadtportals www.Troisdorf.city ist die Mediata GmBH aus Troisdorf. In Zusammenarbeit mit der Stadt Troisdorf, der TROWISTA GmbH und Troisdorf Aktiv e.V. ist das Stadtportal seit 2015 erfolgreich online und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Das umfangreiche Informationsangebot über Geschäfte, Events, aktuelle Nachrichten und vieles mehr wird sowohl auf dem Portal, Social Media, z.B. über Facebook, Twitter und Instagram als auch über Newsletter und eine App verbreitet.

Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Corona sind auf der städtischen Homepage www.troisdorf.de/corona zu fnden.

Das Troisdorfer Rathaus und die Nebenstellen sind bis auf weiteres nur noch telefonisch und online erreichbar.

Fragen beantworten ferner das Bürgertelefon der Stadt Troisdorf, Tel. 02241 / 900 - 900, E-Mail corona@troisdorf.de, die Hotline Rhein-Sieg-Kreis, Tel. 02241 / 13 - 3333, E-Mail coronavirus@rhein-sieg-kreis.de und das NRW-Bürgertelefon Tel. 0211 / 9119-1001.


Bettina Plugge
Pressesprecherin

Pressemeldung 144 vom 26.03.2020
Pressestelle der Stadt Troisdorf