Inhalt

Was sind Mehrgenerationenhäuser?

Mehrgenerationenhäuser gibt es nahezu überall in Deutschland - insgesamt sind es rund 530 Orte der Begegnung, die das nachbarschaftliche Miteinander fördern.

Alle Menschen sind herzlich willkommen - Menschen jeden Alters und mit verschiedenen kulturellen und religiösen Hintergründen. Sie verbringen gemeinsame Zeit, lernen von- und miteinander, sind füreinander da und gestalten mit viel ehrenamtlichem Engagement „ihr“ Mehrgenerationenhaus.

Weitere Informationen unter www.mehrgenerationenhaeuser.de.


Das können Sie im Mehrgenerationenhaus machen

Miteinander anpacken - füreinander strahlen


Mehrgenerationenhäuser sind fest in ihren Kommunen verankert und nah dran am Geschehen. So entstehen viele einzigartige Angebote für die Menschen vor Ort.

  • Kommen Sie auf einen Kaffee oder Tee vorbei, tauschen Sie sich aus und lernen Sie Menschen jeden Alters kennen - im „offenen Treff“ sind alle willkommen.

  • Sie haben Lust, sich zu engagieren, Ihre Talente und Fähigkeiten auszuprobieren? Mit einem Ehrenamt bringen Sie sich und andere zum Strahlen.

  • Lernen Sie von- und miteinander - zum Beispiel, um den Berufseinstieg zu meistern oder um auch im Alter Smartphone, Tablet und Co zu nutzen.

  • Hauchen Sie gemeinsam alten Dingen neues Leben ein und sorgen Sie so für Nachhaltigkeit.

  • Lassen Sie sich im Mehrgenerationenhaus beraten und holen Sie sich Unterstützung - zum Beispiel mit Tipps bei Erziehungsfragen oder bei der Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

  • Bringen Sie sich mit Ihrer Meinung ein, wenn es darum geht, Ihre Nachbarschaft mitzugestalten - in den Mehrgenerationenhäusern wird Ihre Stimme gehört.