Inhalt

Kinderchor

Willst du genehm den Menschen sein
so singe nie dein Lied allein!
Stimm' weislich nur ein Liedlein an,
das auch der andere singen kann!

Diesen aufschlussreichen Spruch aus dem Berliner Rathaus als Motto für die wohl schönste und natürlichste Art, Körper und Seele im musikalischen Ausdruck zu vereinen, nämlich dem Singen allein oder in der Gemeinschaft!
Es ist der einfachste Weg, Musik zu machen und dabei körperlich sein eigenes "Instrument" zu sein, wobei das Körpergefühl umfassend bewusst gemacht und gestärkt wird.

Der Begriff Chor stammt aus antiker Zeit als Bezeichnung für die tanzende Schar oder den Tanzraum im alten Griechenland. Hierbei vereinte sich eine Gruppe von verschiedenen Tänzern im gemeinsamen harmonischen Reigen.
Im Chor des Gesanges ist dessen Geschichte so alt wie die der Menschen seit den Anfängen der Musik und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Kulturepochen.

Im 19. Jahrhundert begann man, als "Musik in der Schule" im Rahmen allgemeiner musikalischer Volksbildung Schulchöre zu bilden. So sollte eine Wechselwirkung zwischen singendem Elternhaus und Schule hergestellt werden, denn man erkannte hierdurch das große Potential für eine umfassende Persönlichkeitsbildung des heranwachsenden Kindes.

Das Anliegen der Musikschule ist, im gemischten Chor (Jungen und Mädchen), Kindern ab dem 5. Lebensjahr Gelegenheit zu geben, auf diesem Wege an einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung teil zu haben, denn die musikalische Betätigung trägt unbestritten in einer der natürlichsten Weise, nämlich dem Chorgesang, dazu bei.

Um allen sorgenvollen Bedenken der Eltern, die meinen, sie könnten selbst nicht singen und somit ihre Kinder auch nicht, vor zu greifen: Tun Sie Ihren Kindern etwas Gutes, indem Sie sie im Kinderchor singen lassen:

Alles, was diese dafür benötigen, ist die eigene Stimme und eine gehörige Portion Neugier!


Anmeldung und Gebühren für den Kinderchor