Neues aus dem Stadtarchiv: Podcast „Bruchbilder meiner Flucht“

Zugfahrkarte von Ingrid Lehmann und ihrer Mutter von Danzig nach Chemnitz vom 25. Januar 1945
Zugfahrkarte von Ingrid Lehmann und ihrer Mutter von Danzig nach Chemnitz vom 25. Januar 1945 

Zum bundesweiten Digitaltag am 24. Juni 2022 präsentiert das Stadtarchiv die erste 1. Folge aus der neuen Podcastreihe „Unbegrenzt haltbar - der Podcast aus dem Stadtarchiv Troisdorf“!

Warum haben wir uns für den Titel „Unbegrenzt haltbar“ für die neue Podcastreihe entschieden? Uns kommt es als Archivarin und Archivar darauf an, damit auf die dauerhafte Archivierung der Unterlagen in unserer Einrichtung hinzuweisen. Eine solche - möglichst unbegrenzte - Haltbarkeit oder Verfügbarkeit zu erreichen, ist ein zentrales Anliegen im Umgang mit Archivalien. Demnach ist der Podcast auch unbegrenzt haltbar bzw. abrufbar!

Diese erste Podcast-Folge trägt den Titel „Bruchbilder meiner Flucht“ und beschäftigt sich mit der Flucht von Ingrid Lehmann, die im Januar 1945 zusammen mit Ihrer Mutter und Tante ihre Geburtsstadt Danzig für immer verließ und nach mehreren Stationen 1953 in Troisdorf eine neue Heimat fand. Dies hat ihr Leben und das ihrer Familie nachhaltig geprägt. Frau Lehmann schildert in einem Interview eindrücklich ihre Erlebnisse und liest aus mehreren schriftlichen Quellen aus dem Familienbestand.

Unsere Intention mit dieser Folge ist es, durch die Vorstellung eines persönlichen Schicksals das damals wie heute aktuelle Thema Flucht und Vertreibung anschaulich und quellenbasiert zu vermitteln. Wir möchten Euch/Ihnen mit diesem neuen Format einen anderen Zugang zur Troisdorfer Stadtgeschichte und den Erlebnissen der hier lebenden Bewohner präsentieren.

Wir wünschen Euch viele neue Erkenntnisse!