Azubis der Stadt Troisdorf vor dem Rathaus

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

Dein Arbeitsplatz

Verwaltungsfachangestellte unterstützen und beraten Hilfesuchende und Bürger und versuchen, innerhalb des gesetzlichen Rahmens den größtmöglichen Service für den Bürger zu erreichen. Sie sind in unterschiedlichsten Ämtern und Bereichen einsetzbar.

Die Ausbildung

Die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten dauert 3 Jahre und erfolgt in verschiedenen Ämtern der Stadt Troisdorf. Während der Ausbildung erlangst du Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Tätigkeit in einer Verwaltung wichtig sind.

Der theoretische Unterricht findet im  Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln und am  Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Bonn statt. Die theoretische Ausbildung hat die Schwerpunkte Recht und Wirtschaft, aber auch Deutsch und Politik.

Einstellungszeitpunkt und Ausbildungsdauer 

01.08. eines Jahres, 3 Jahre 

Einstellungsvoraussetzungen 

• Fachoberschulreife 

• die persönliche, fachliche und charakterliche Eignung sowie die erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren (mehrstündiger Eignungstest und Vorstellungsgespräch) 

• Fundierte Deutschkenntnisse sowie gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

Vergütung 

1. Ausbildungsjahr 1.043,26 € (brutto

2. Ausbildungsjahr 1.093,20 € (brutto)

3. Ausbildungsjahr 1.139,02 € (brutto)

Ausbildungsinhalte

  • Betriebliche (praktische) Ausbildung

    Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden verschiedene Ämter (wie z.B. Sozialamt, Standesamt, Bürgeramt und Pressestelle). In diesen Ämtern wird den Auszubildenden der Umgang mit den verschiedenen Verwaltungsaufgaben vermittelt. Neben der Bearbeitung von Vorgängen unter Einsatz verschiedenster Informations- und Kommunikationssysteme, erlernen die Auszubildenden Kenntnisse bei der Formulierung und Erstellung von Schriftstücken, sowie das An- legen von Dateien und Akten. Die Hauptaufgaben der/des Verwaltungsfachangestellten ist jedoch, den hilfesuchenden Bürger zu unterstützen und zu beraten.

  • Theoretische Ausbildung

    Den berufsbegleitenden Unterricht besuchen die Auszubildenden einmal pro Woche im Rheinischen Studieninstitut Köln und in Form des mehrwöchigen Blockunterrichts im Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Bonn.