Azubis der Stadt Troisdorf vor dem Rathaus

Praxisorientierte Ausbildung

Die Praxisorientierte Ausbildung

stellt ein neues Modell dar. Sie arbeiten nach aktuellen pädagogischen Konzepten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und legen Wert auf eine umfassende Beteiligung von Kindern und Eltern.

Die Ausbildung zum Erzieher / zur Erzieherin dauert 3 Jahre. Es handelt sich um eine duale Ausbildungsform. Dies beinhaltet sowohl den wöchentlichen Besuch einer anerkannten, qualifizierten Schule, als auch die betriebliche, praktische Ausbildung in einer Kindertageseinrichtung der Stadt Troisdorf.

Voraussetzung

Bestehen eines Schulverhältnisses mit einer Fachschule für die Praxisintegrierte Ausbildung zum / zur staatlich anerkannten Erzieher*in, z.B. dem  Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg in Troisdorf-Sieglar.

Einstellungszeitpunkt und Ausbildungsdauer 

01.08. eines Jahres, 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzungen 

• Nachweis über das Bestehen eines Schulverhältnisses mit einer Fachschule für die Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher 

• Gesundheitliche Eignung

Vergütung

Die/der Auszubildende erhält ein monatliches Ausbildungsentgelt gemäß § 8 Abs. 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil Pflege -. 

1. Ausbildungsjahr 1165,69 € (brutto) 

2. Ausbildungsjahr 1232,07 € (brutto) 

3. Ausbildungsjahr 1328,38 € (brutto)

Ausbildungsinhalt

  • Betriebliche (praktische) Ausbildung

    Während der Ausbildung erfolgt der Einsatz in einer der Kindertageseinrichtungen. Es ist vorgesehen, dass die Auszubildenden über die gesamte Dauer in derselben Einrichtung eingeplant werden. Dabei werden die Auszubildenden von den Mitarbeitern betreut und begleiten diese bei allen anfallenden Arbeiten. Erzieher betreuen Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen. Sie fördern ihre sprachliche, motorische, soziale und persönliche Entwicklung analog zu den Bildungsplänen des Landes NRW für Kindertagesstätten. Die praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zur/zum Erzieherin/Erzieher ist ein dualer Ausbildungsgang, der analog zur Ausbildung für Erzieher in Vollzeit die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in sozialpädagogischen Bereichen selbständig und eigenverantwortlich tätig zu sein.

  • Theoretische Ausbildung

    Die Auszubildenden müssen sich im Vorfeld selbst darum kümmern, dass Sie einen entsprechenden Platz an einer dafür zugelassenen Schule bekommen (siehe oben). Meist findet der Berufsbegleitende Unterricht sodann mehrmals wöchentlich statt. Die Unterrichtszeiten unterscheiden sich jedoch je nach Schule. Die betrieblichen Arbeitszeiten richten sich hierbei nach dem Stundenplan der Schule