Rathaus

Zuschuss für vier städtische Troisdorfer Kitas

Sprach-Kitas werden digitaler

Seit 2016 nehmen vier städtische Kindertagesstätten in Troisdorf - Kita Zum Altenforst, Kita Robert-Müller-Platz, Kita Magdalenenstraße, Kita Curieweg - am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil. Die ursprüngliche Programmlaufzeit bis Ende 2019 wurde jetzt zum zweiten Mal bis Ende 2022 verlängert.

Durch die Teilnahme am Bundesprogramm werden die Kitas in den Schwerpunkten Alltagsintegrierte Sprachbildung, Zusammenarbeit mit Familien sowie Inklusion unterstützt. Das geschieht in den beteiligten Einrichtungen durch je eine zusätzliche Fachkraft, die das Team begleitet und gemeinsam mit der Einrichtungsleitung weiterbildet, berät und unterstützt.

Neben den bisherigen Themenfeldern bildet seit Anfang des Jahres die Digitalisierung einen weiteren Schwerpunkt. Kinder sammeln im familiären Umfeld bereits vielfältige Erfahrungen mit digitalen Medien. In den Kitas können diese Erfahrungen und Kompetenzen für die sprachliche Entwicklung nutzbar gemacht werden. Zudem wird ein kritischer und kreativer Umgang mit Medien angeregt.

Um die dafür notwendige digitale Infrastruktur der Kitas zu verbessern, stattet die Stadt Troisdorf als Träger nach und nach die 22 städtischen Kitas, darunter vier Familienzentren, mit WLan und Laptops aus.

Ein Digitalisierungszuschuss im Rahmen des Bundesprogramms in Höhe von 900 Euro pro Sprach-Kita ermöglichte deren Ausstattung mit Tablets inklusive Apps, Lautsprecherboxen, Anybook-Readern und Mikrofonen. Der Anybook-Reader ist ein Stift, der bei Berührung mit speziellen Aufklebern, die ins Buch geklebt werden, selbst gesprochene Texte aufnimmt und wiedergibt.

Diese Geräte begleiten die medienpädagogische Arbeit in den Einrichtungen. Auch bei der Zusammenarbeit mit Familien bieten sich durch den Einsatz von Übersetzungs-Apps oder Videografie neue Kommunikationsmöglichkeiten an. Durch den Einsatz online-gestützter Lern- und Austauschplattformen kann zusätzlich auch die Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte unterstützt werden - besonders während der aktuellen Pandemiezeit, aber auch darüber hinaus. Mehr Infos auf  www.sprach-kitas.fruehe-chancen.de.