Rathaus

Umwelt- und Klimaschutz in unserer Stadt

Laubbäume und Dachbegrünung sind wertvoll

Die Aktualisierung der Satzung hatten die Ratsfraktionen Die Fraktion und Bündnis90/Die Grünen beantragt. Der Stadtrat wird – nach positiven Entscheidungen in zwei seiner Ausschüsse – in seiner Sitzung am 7. September darüber abstimmen.

Das städtische Amt für Umwelt- und Klimaschutz hat berechnet, dass eine Dachbegrünung mit Wurzelschutz, Speichervlies, Drainage, Substrat und Herstellung im Schnitt 40 Euro pro qm kostet. Die Begrünung eines Garagendachs von 15 qm kostet demnach 600 Euro. In der Baumschutzsatzung wird es dazu heißen:

„Die Ersatzpflanzung bemisst sich nach dem Stammumfang des entfernten Baums. Für jeden entfernten Laubbaum mit einem Stammumfang bis zu 130 cm ist ein Laubbaum nachzupflanzen, für jeweils jeden weiteren 50 cm Umfang ist ein weiterer Baum zu pflanzen.

Als Ersatz sind Laubbäume mit einem Stammumfang von 14 bis 16 cm, gemessen in 1 m Höhe über dem Erdboden, zu pflanzen. Alternativ dazu ist pro zu pflanzendem Ersatzbaum 7,5 lfd. m Laubhecke (Höhe mind. 1,5 m) zu pflanzen oder alternativ eine Dachbegrünung von 15 qm pro zu pflanzendem Ersatzbaum anzulegen“.

Das gelte aber nur dann, wenn diese Pflanzungen nicht durch andere behördliche Erlaubnisse und Genehmigungen bereits zwingend vorgegeben seien. Umfassende Informationen dazu findet man  hier auf der Webseite rund um das Thema Stadtgrün sowie Fördermittel für die Dach- und Fassadenbegrünung.