Rathaus

Troisdorfer Umweltbüro informiert:

Forstarbeiten im Troisdorfer Wald

Im Troisdorfer Wald am Mauspfad zwischen Altenrather Straße und Am Waldpark werden bis Ende Januar 2016 Forstarbeiten durchgeführt. Durch die Arbeiten kann es zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung der Wege für Wanderer kommen. Wegen der feuchten Witterung, wie sie zur Zeit besteht, sind die Wege stark verschmutzt.

Nach Abschluss der Arbeiten und Abtransport des Holzes werden die Wege wieder hergerichtet. Das kann je nach Witterung einige Zeit in Anspruch nehmen. Bei den Arbeiten werden große Geräte eingesetzt, von denen Spaziergänger aus Sicherheitsgründen Abstand halten müssen. Die Absperrungen sind deshalb unbedingt zu beachten.

Es werden vor allem Kiefern-Bestände durchforstet, um das Laubholz zu fördern. Ziel ist dabei ein artenreicher und ökologisch wertvoller Mischbestand aus Laub- und Nadelbäumen. Die gezielten Pflegeeingriffe und die Entfernung von Bäumen, die für die Verkehrssicherheit problematisch sind, sorgen für einen stabileren Wald und steigern die ökologische Wertigkeit. Bäume, die als Horste, als Höhlenbäume für Spechte, für Fledermäuse oder Greifvögel wichtig sind, werden möglichst nicht angetastet.

An einigen Stellen des Troisdorfer Waldes wird in diesem Frühjahr eine Aufforstung mit Buchen erfolgen. Auskunft erhält man im Troisdorfer Umweltbüro des Rathauses bei Hans-Bernd Bendl unter Tel. 02241/900-710.