Rathaus

Open Scene mit Jazz im Kunsthaus Troisdorf:

Precious Few spielt Indie mit Glockenspiel

Barbara Hoefgen und Chris Wiegelmann kommen zur Open Scene im Kunsthaus.

Das Duo „Precious Few“ eröffnet die 38. Open Scene für Jazz Sessions im Kunsthaus Troisdorf. Die beiden Musiker Barbara Hoefgen und Chris Wiegelmann spielen einen düster schimmernden Indie-Folk, dann und wann ergänzt mit Melodica und Glockenspiel. Man vergleicht ihre Songs auch mit der Musik von PJ Harvey oder den Pretenders. Das Duo spielt

am Freitag, 26. Februar 2016, um 20.30 Uhr im Kunsthaus Mülheimer Str. 23, Troisdorf-Mitte.

Freunde atmosphärisch dichter Musik werden über den „Opener“ der Open Scene begeistert sein. Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen sich die Veranstalter. Nach der ersten Band startet die beliebte Jam Session mit open end. Geboten werden außerdem erfrischende Getränke zu moderaten Preisen. Die Gewinne aus dem Getränkeverkauf fließen in Projekte des Kunsthauses.

Interessierte Bands, Songwriter, Ensembles, die ausschließlich eigenes Material spielen, werden als „Opener“ immer wieder gesucht. Sie können sich mit branchenüblichen Infos per Mail an: booking@openscene.de bewerben. Vorhandenes Equipment sind Backline ein Drumset, 4x10" Basscombo und ein 2x12" Gitarrencombo, kleine PA sowie 2 Mikroständer und Mikros. Alles andere muss man selber mitbringen. Auskunft erhält man per E-Mail an Organisator Sven Axer unter: info@openscene.de.