Verbraucherzentrale und Stadt laden ein

Energieberatung bald in Eschmar

Als Auftaktveranstaltung der Sonderaktion „Energieberatung im Quartier“ im Stadtteil Eschmar laden die Stadt Troisdorf und die Verbraucherzentrale NRW zu Fachvorträgen rund um das Thema "Energetisch Sanieren und Wohnkomfort steigern" ein. Der Informationsabend beginnt

am Montag, 29. August 2016, um 18 Uhr im Katholischen Gemeindehaus Im Jägersgarten 11, Troisdorf-Eschmar.

Dabei informieren Jana Hörmann, Klimaschutzmanagerin der Stadt, ein Vertreter der Polizei und ein Energieberater der Verbraucherzentrale NRW fachlich zu energetischer Sanierung, Barrierefreiheit und Einbruchsschutz für das Eigenheim.

Im Rahmen der „Energieberatung im Quartier“ werden Verbraucherinnen und Verbraucher gezielt und im Gespräch zu deren konkreten Plänen beraten. Für die ersten fünf Anmeldungen sind 90 Minuten individuelle Beratung kostenfrei (anstatt der üblichen, bereits geförderten 60 Euro).

Das Angebot ist auf den Aktionszeitraum vom 5. September bis zum 13. Oktober 2016 begrenzt. Anmeldefrist ist vom 29. August bis 6. Oktober 2016!

Im Stadtteil Eschmar gibt es darüber hinaus generelle Ansatzpunkte bei baulichen Maßnahmen: „Auch in Eschmar stellt sich die Frage, ob mir die Barrierefreiheit zu Gute kommt und was ich für den Einbruchsschutz tun kann“, erläutert Katrin Wefers, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW in der Beratunsstelle Troisdorf.

Während der Beratungen beim Verbraucher zu Hause verschaffen sich die unabhängigen Energieberaterinnen und Energieberater einen Überblick über alle wichtigen Bauteile und Anlagen eines Gebäudes.

Beratung zu Heizungsanlagen

„Neben Wärmedämmung und Heizung prüfen wir, ob sich Investitionen in alternative Techniken wie Solaranlagen, Holzpelletheizungen oder Wärmepumpen lohnen“, erklärt Wefers. Anschließend erhalten die Eigentümerinnen und Eigentümer konkrete Handlungsempfehlungen und umfassendes Informationsmaterial sowie Tipps zu Fördermöglichkeiten.

„Wir hoffen, dass viele Hausigentümerinnen und -eigentümer das Beratungsangebot nutzen, um ihre eigenen Einsparpotenziale zu entdecken. Durch die Sonderaktion können wir Stadtteile nachhaltig aufwerten und einen wichtigen Beitrag zum kommunalen Klimaschutz leisten“, erklärt Jana Hörmann, Klimaschutzmanagerin der Stadt Troisdorf.