Rathaus

ZiTi informiert:

Innenstadt-Kampagne dem Einzelhandel vorgestellt

Gruppenfoto mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten offenen Vorstandssitzung von Troisdorf Aktiv mit Stephanie Lottis (3. v. l.), Carsten Seim (5. v. l.:), TROWISTA-Geschäftsführer Thomas Zacharias (5. v. r.).

Troisdorf Aktiv-Vorsitzende Stephanie Lottis: ein guter Auftakt zur Intensivierung des Dialoges – ZiTi-Kampagne wird wahrgenommen

Auf Einladung der Vorsitzenden von Troisdorf Aktiv Stephanie Lottis präsentierte sich die PR- und Werbe-Kampagne der Zukunfts-Initiative Troisdorf Innenstadt, ZiTi, am 30. November interessierten Troisdorfer Einzelhändlern. Bei der ersten offenen Vorstandssitzung von Troisdorf Aktiv im Stadtbierhaus Troisdorf stellte Carsten Seim, PR- und Werbefachmann von Absolut-Avaris, Themenfelder, eingesetzte PR- und Werbemittel sowie auch den inzwischen auf 19 Persönlichkeiten gewachsenen Kreis ehrenamtlicher ZiTi-Botschafter vor. Auch die neuen Banner der ZiTi-Initiative waren Gegenstand der Diskussion. „Ein neues frisches Design“, fand Angela Hubert von der Buchhandlung Kirschner in der Hippolytusstraße. Anklang unter den Anwesenden fanden auch die Wegweiser-Banner zur Alten Poststraße.

„Dies ist eine Hilfestellung für den Einzelhandel und Dienstleister in dieser Straße, die seit Längerem mit Tiefbauarbeiten konfrontiert sind“, erklärte Troisdorf Aktiv-Vorsitzende Stephanie Lottis. Die öffentliche Präsenz der ZiTi-Kampagne werde bei den Gewerbetreibenden positiv wahrgenommen.  Sie freute sich, dass hier auf Hinweise aus dem Baugebiet reagiert worden sei und will den Dialog zwischen Einzelhandel, Stadt und dem Projekt Zukunftsinitiative Troisdorf Innenstadt weiter fördern. Jährlich werden ab sofort unter anderem zwei offene Vorstandssitzungen von Troisdorf Aktiv stattfinden, die allen Interessierten offenstehen.

An dieser offenen Vorstandssitzung nahmen auch VR Bank-Regionaldirektor Christian Hylla sowie TROWISTA-Geschäftsführer Thomas Zacharias teil. Dirk Pohlscheidt, Chef der Internetagentur Mediata  informierte über das Portal www.troisdorf.city. Auf dieser Webseite finden sich auch ausführliche Informationen über die ZiTi-Kampagne und den Innenstadt-Umbau.

Jens Bräuer, Filialleiter von Peek & Cloppenburg, berichtete über den Einsatz zweier ZiTi-Banner, die bereits im Oktober an Bauzäunen in der Kölner Straße angebracht worden waren. Die im Design der ZiTi-Kampagne gehaltenen Großtransparente hatten den Weg zu P&C gewiesen. „Das hat uns geholfen“, erklärte Bräuer. Auch die durch die ZiTi-Kampagne gemeinsam mit Troisdorf Aktiv bereitgestellten Weihnachtskarten, die dem Einzelhandel kostenlos zur Verfügung gestellt worden waren, finden seiner Schilderung nach guten Anklang im Kreis der Kunden.

Gefragt wurde in der Sitzung auch nach dem weiteren Verlauf der Baumaßnahmen im Rahmen des ZiTi-Projektes. Anfang Dezember fand die Abnahme des zweiten Bauabschnittes Kölner Straße statt. „Es werden noch einige kleinere Mängel nachgebessert“, berichtet der im Tiefbauamt zuständige Sachgebietsleiter Ralph Zimmer. Der dritte Bauabschnitt reicht von der Alten Poststraße bis zum Kölner Platz. Sachgebietsleiter Ralph Zimmer: „Nach Abschluss der von den Stadtwerken und dem Abwasserbetrieb durchgeführten Tiefbauarbeiten werden voraussichtlich ab Mitte Februar die Pflasterarbeiten beginnen. Diese reichen von der Alte Postraße bis zum Kölner Platz und umfassen auch die Hospital- sowie die Klevstraße, soweit diese zur Fußgängerzone gehören.“ Auch hier ist die Firma Schäfer & Schäfer beauftragt, die den zweiten Bauabschnitt in der Kölner Straße termingerecht fertiggestellt hatte. Die Bauabschnitte 4 und 5 werden in den Jahren 2017 und 2018 realisiert.

Im Rahmen der Zukunftsinitiative Troisdorf Innenstadt, ZiTi, erneuert die Stadt Troisdorf ihr Zentrum. Die ZiTi-Kampagne informiert die Öffentlichkeit über dieses Projekt. Sie wirbt zudem für die Innenstadt sowie deren Stärken und Besonderheiten. Infos auf Troisdorf.city