Tag des offenen Denkmals am 13. September

Poststation, Fischerei und Troisdorfer Industrie

Der diesjährige bundesweite Tag des offenen Denkmals steht unter dem Motto „Handwerk-Technik-Industrie“. In Troisdorf geht dabei die Post ab: Vize-Bürgermeister Rudolf Eich eröffnet den Denkmaltag

am Sonntag, 13. September 2015, um 13 Uhr auf Burg Wissem, Burgallee, Troisdorf-Mitte.

Danach beginnt eine Führung durch das Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf (MuSIT) mit Texten und Ausstellungsstücken zu Handwerk und Industrie in unserer Stadt. In einem historischen Postbus, dem Schwyzer Poschti, führt der Denkmaltag zum Haus Spich, einer ehemaligen Poststation von Thrun und Taxis. Eine Führung zeigt um 14.30 Uhr das Innere des Herrenhauses und eine Oldtimerwerkstatt mit Ausstellung fachmännisch renovierter Fahrzeuge.

Die Fahrt führt weiter nach Troisdorf-Bergheim zum Fischerei-Museum der über 1000 Jahre alten Fischerei-Bruderschaft. Um 16 Uhr beginnt die Museumsführung, zu der eine Besichtigung des historischen Aalschokkers auf einem Altarm des Rheins und die Fahrt mit einem Solarboot gehören. Um 18 Uhr ist Rückkehr zur Burg Wissem. An allen Stationen der Besichtigungen kann man zu den angegebenen Zeiten direkt teilnehmen.

Die Teilnahme an Busfahrt und Führungen ist kostenlos. Auskunft gibt vorab Annemie Knebel, Mitarbeiterin der Unteren Denkmalbehörde im Troisdorfer Rathaus, unter Tel. 02241/900-466.