Herbstferien-Aktion im Stadtteilhaus FWH:

Troisdorfer Kinder meditierten bei Yoga

Stille und Konzentration im Stadtteilhaus: Die Troisdorfer Yoga-Lehrerin Bettina Hofmann mit Troisdorfer Kindern nach der Meditation

Yoga für Kinder, das war ein bemerkenswertes Vorhaben im Ferienprogramm des Stadtteilhauses in Friedrich-Wilhelms-Hütte. Unter dem Motto „Ich glaube an Wunder, weil ich eins bin“ trafen sich drei Tage lang Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, um gemeinsam zur Ruhe zu kommen und zu meditieren. Mit viel Freude und Neugier ließen sich die Kinder auf völlige Entspannung ein.

Kinderyoga ist dynamische und meditative Energie und Körperarbeit. Dieses phantasievolle Projekt vermittelt spielerisch Körper- und Konzentrationsübungen, die das Kind ganzheitlich fördern. Yoga gibt dem Kind Anregungen zu Konzentration, Selbstbewußtsein und optimaler Körperhaltung.

Den Yoga-Kurs im großen Saal des Stadtteilhauses leitete die Troisdorferin Bettina Hofmann vom gemeinnützigen Verein Yoga und Bewegung für die ganze Familie. Die gelernte Erzieherin ist zertifizierte Yoga-Lehrerin, Yoga-Therapeutin und Leiterin zweier Yoga-Schulen in unserer Region. Mehr zu den Ferienprogrammen in den städtischen Stadtteilhäusern FWH und Spich erfährt man bei Britta Samanns unter Tel. 02241/900-596, Mail: samannsb@troisdorf.de.