Rathaus

Projekt Bürgerhaushalt Troisdorf

Bürger machen realistische Vorschläge für ihre Stadt

Das Projekt des ersten Bürgerhaushalts der Stadt Troisdorf ist in vollem Gange. Dabei wurden Vorschläge für Ausgaben und/oder Einsparungen zum Doppelhaushalt der Stadt für 2015/2016 gemacht. Über 460 Bürgerinnen und Bürger haben sich in den letzten Wochen mit eigenen Ideen, Bewertungen und Kommentaren beteiligt.

Troisdorferinnen und Troisdorfer entwickelten dabei Vorschläge vorwiegend zu den „freiwilligen Aufgaben“ in den Bereichen Kindertagesbetreuung, Altenhilfe und Begegnungsstätten, Sportstätten und Sportförderung, Tourismus und Städtepartnerschaften sowie Grün- und Freiflächen.

Nach dem Eingang von über  100  Anregungen, online oder per Postkarte, wurden die 30 bestbewerteten Vorschläge zu den fünf genannten Themenschwerpunkten  der Verwaltung zur Stellungnahme vorgelegt.

„In Zeiten knapper Kassen muss die Stadtverwaltung sparsam und wirtschaftlich mit den Haushaltsmitteln unserer Kommune umgehen. Deshalb freue ich mich, dass sich am ersten Bürgerhaushalt unserer Stadt eine ganze Reihe Einwohner beteiligt haben“, resümiert Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.

An der Spitze der „TOP 30“ steht der Bau eines Leistungszentrums für Kunstturnerinnen und –turner in Spich. Weitere Vorschläge sind regelmäßige Befragungen von Eltern als Kunden der Kitas oder die Einführung eines Tages „Stadt der offenen Tür“.  Die „TOP 30“ im einzelnen:

Bürgerhaushalt 2014 – Top 30 der Vorschläge

Top 1   Neubau eines Leistungszentrums Kunstturnen Troisdorfer TV in Kooperation mit dem 1. FC Spich

Top 2   Freies WLAN für Troisdorf

Top 3   „Häufchen-Beseitigungspflicht“

Top 4   Spielgeräte für den Schulhof der Siegauenschule in Bergheim

Top 5   Ortsentwicklung für Jung und Alt

Top 6   Anlage von Bienenweiden und Wildbienen-Hotels

Top 7   Kita-Familienbefragung zu Betreuungsbedarf und Zufriedenheit

Top 8   Vermittlung von Wunschoma´s und Opa´s

Top 9   Weg mit dem drüsigen (indischen) Springkraut in den Siegauen

Top 10  Erhöhung Platz-Angebot Kita+Trogata Müllekoven

Top 11  Essbare Stadt

Top 12  keine Giftpflanzen auf städtischen Kinderspielplätzen und Schulhöfen

Top 13  Grünflächen sind keine öffentlichen Hundekloanlage

Top 14  Renovierung des Basketball-Freiplatzes in Troisdorf-Sieglar

Top 15  Adopt a Spot

Top 16  Anlage von Blumenwiesen, die extensive unterhalten warden

Top 17  Erlebnis Siegmündung stärken

Top 18  Fertigstellung des Spicher Kreisverkehrs (nahe Autobahnauffahrt Spich)

Top 19  Vorlesen und vorlesen lassen – für Kitas, Schulen und Senioren

Top 20  Beschilderung Bilderbuchmuseum auf der A59

Top 21  Ausbau Trogata-Plätze

Top 22  Mehr Betreutes Wohnen

Top 23  Lese-, Erzähl- und Schriftkultur (Literacy) in allen Troisdorfer Kindertageseinrichtungen, Grund- und Förderschulen         

Top 24  Erhaltung des bedrohten Freizeitwertes des Rotter Sees

Top 25  Inklusion: „Es geht immer ums Ganze!“

Top 26  In Troisdorf mobil sein: Besichtigungen für Rollstuhlfahrerinnen und –fahrer

Top 27  Gärtnerische/künstlerische Gestaltung des Kreisverkehrs beim Stadteingang

Top 28  Förderung statt Betreuung

Top 29  Stadt der offenen Tür: Troisdorf stellt sich vor!

Top 30  Grünflächen am Straßenrand

Die Stadtverwaltung prüft derzeit die Vorschläge auf Umsetzbarkeit und die Höhe der erforderlichen Mittel. Anschließend gibt die Stadtverwaltung die fachlich kommentierte „Bestenliste“ zur Beratung in die politischen Fachausschüsse des Stadtrats. Diese tagen öffentlich. Der  Stadtrat wird dann in ebenfalls öffentlicher Sitzung über die „Bestenliste“ entscheiden. Die Stadtverwaltung wird im Januar 2015 die Öffentlichkeit über das Ergebnis informieren.