Rathaus

Übergabe an Bürgermeister Jablonski und Ortsvorsteher Weißenfels

Zweite modulare Packstation für Oberlar in Betrieb

Oberlarer Platz vor der neuen, modularen Packstation: Bernd Dietrich von der Deutschen Post, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski, Rolf Bruhn (DHL) und der Oberlarer Ortsvorsteher Alfons Weßenfels (v.l.n.r.)

Vor Ort machten sich jetzt Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und der Oberlarer Ortsvorsteher Alfons Weißenfels mit Vertretern von DHL und Deutscher Post ein Bild der neu aufgestellten modularen Packstation. Die Nachfrage nach Packstationen ist weiterhin groß. Daher legt die Deutsche Post DHL jetzt nach und richtet am Oberlarer Platz eine weitere modulare Packstation mit einer Kapazität von 131 Fächern ein. Diese zusätzliche Packstation steht den Kunden in Troisdorf ab Ende Mai 2014 rund um die Uhr zur Verfügung. Die steigenden Nutzerzahlen zeigen, dass die Packstation von den Kunden angenommen wird. Sie gehört mittlerweile genauso zum Alltag, wie die Filiale oder der Briefkasten. Durch den modularen Aufbau ist eine flexible Anpassung der Kapazität an den tatsächlichen Bedarf des jeweiligen Standorts möglich. Die Umleitung von Paketen in eineFiliale wird somit weitgehend vermieden. Rund 2.650 Automaten mit rund 250.000 Fächern stehen aktuell in über 1.600 Städten und Gemeinden in Deutschland für Versand und Abholung von DHL Sendungen zur Verfügung. Damit können rund 90 Prozent der Bundesbürger heute schon eine der DHL Packstationen innerhalb von zehn Minuten erreichen. 300 zusätzliche Automaten sollen das Netzwerk bis Ende 2014 noch einmal deutlich erweitern und die Verfügbarkeit für die Kunden weiter erhöhen.