Richtfest im Gewerbegebiet Troisdorf-Spich:

Zwei neue Firmen bauen in der Langbaurghstraße

Richtfest gefeiert: v.l. Marc Melcher (memoplast GmbH), Marie-Luise Herzmann (VR-Bank Rhein-Sieg), Markus Eich (ME Projektsteuerung + Bauen) und Andrea Eich-Bücher, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski, Pauline Hagenbucher (TROWISTA) und Bernd Kurth (MCC-Millennium Coupling Germany GmbH)

Kürzlich fand das Richtfest für den Neubau der Firmen MCC Millennium Coupling Germany GmbH und memoplast GmbH am Standort Troisdorf-Spich statt. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski gratulierte zum Fest und hieß die Firmen in unserer Stadt willkommen.  

Auf einer Grundstücksfläche von 6.000 qm entsteht eine Lager- und Produktionshalle mit Büroeinheiten. Die Nutzfläche des Gebäudes beträgt insgesamt rund 2.800 qm, davon ca. 1.920 qm für die Hallenfläche, ca. 400 qm für die Lagerfläche und ca. 480 qm als Bürofläche geplant. Die Bauzeit beträgt 16 Wochen.

Die MCC Millennium Coupling Germany GmbH, ein Spezialist für Schlauchkupplungen, Industrieschläuchen und ähnlichen Produkten, wird ihre Niederlassung von Gremberghoven nach Troisdorf verlagern, um neben dem Großhandel eine Produktion einzurichten. Das im Jahr 2011 gegründete Unternehmen wird neben den bestehenden 8 Arbeitsplätzen weitere 5 Arbeitsplätze auf ca. 1500 Quadratmetern Firmenfläche schaffen.

Außerdem wird die Firma memoplast GmbH, die sich auf die Fertigung von hochwertigen Spritzgussteilen mittels Rapid-Tooling-Verfahrens spezialisiert hat, eine Fläche von 1.000 Quadratmetern in der Langbaurghstraße anmieten. Das junge Unternehmen wird mit  6 Arbeitsplätzen nach Troisdorf kommen. Die Troisdorfer Wirtschaftsförderung Trowista GmbH hatte die Neuansiedlungen vermittelt.