Rathaus

Aktion Dreikönigssingen für Flüchtlingskinder:

Sternsinger starteten ab Troisdorfer Rathaus

Singen im Rathaus: v.l. Pfarrvikar Markus Höyng und Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski freuten sich über die Lieder der jungen Sternsinger.
Bürgermeister Jablonski verteilte Süßigkeiten zur Stärkung der kleinen Spendensammler

Schon klangvolle Tradition ist der Empfang der Troisdorfer Sternsinger im Foyer des Rathauses. In diesem Jahr konnte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski wieder 35 Kinder begrüßen, die als Heilige Drei Könige gekleidet, in schmucken Kostümen durch unsere Stadt gehen und eifrig Spenden sammeln. In diesem Jahr geht es Hilfe für die Kinder, die ihre Heimat verlassen und in Flüchtlingslagern leben müssen.

Unter dem Motto „Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit “ ziehen bundesweit zum 56. Mal rund 500.000 Jungen und Mädchen von Haus zu Haus, um den Menschen Gottes Segen zu bringen und Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln. An die Häuser der Spender, so auch an das Troisdorfer Rathaus, wurde „20*C+M+B*14“  für „Christus Mensionem Benedicat 2014“ geschrieben.

Bürgermeister Jablonski freute sich über die Begeisterung der Kinder aus den Katholischen Kirchengemeinden unserer Stadt, begleitet von Pfarrvikar Markus Höyng und die Pastoralreferenten Joachim Bourauel und Friedhelm Hohenhorst. Seitens der Stadt erhielten die Gemeinden jeweils eine finanzielle Spende und die Kinder Süßes, die dann als „eilige drei Könige“ zum Spendensammeln los marschierten.