Rathaus

Troisdorf wählt – Bundestagswahl im September:

Die Stadt sucht 450 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Für die 44 Troisdorfer Wahllokale und die zehn Briefwahlvorstände, die für die Bundestagswahl am Sonntag, 22. September 2013, eingerichtet werden müssen, sucht die Stadt Troisdorf 450 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Gewählt wird zwischen 8.00 und 18.00 Uhr, über 53.000 Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger im Alter ab 18 Jahren sind wahlberechtigt.

Die Wahlhelferinnen und -helfer müssen zwischen 7.30 und 20.30 Uhr – natürlich mit Pausen – im Wahllokal sein bzw. ab 15.00 Uhr den jeweiligen Briefwahlvorstand bei den Auszählungen unterstützen. Dafür erhalten sie ein Erfrischungsgeld von 30 Euro. Kalte Getränke stehen bereit.

Freiwillige Helferinnen und Helfer, die eine Bundestagswahl, die Arbeit im Wahllokal und die ersten Wahlergebnisse hautnah miterleben wollen, melden sich jetzt bei Guido Reichwald im Wahlamt, Rathaus Kölner Str. 176, Tel. 02241/900-312, Fax 900-8312, E-Mail: reichwaldg@troisdorf.de. Die Stadt dankt schon jetzt für die freundliche Unterstützung.