Troisdorf vor dem Anpfiff an der Burg Wissem

Beim Public Viewing geht die Party weiter

Schon in Spiellaune: v.l. Dr. Martin Schilling, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und Peter Blatzheim.

Nach dem „Sommermärchen“ der Fußball-Weltmeisterschaft 2006  und der Europameisterschaft 2008 soll auch während der 14. UEFA-Europameisterschaft  wieder auf einer großen LED-Wand Public Viewing in Troisdorf stattfinden. Allerdings nicht mehr auf dem Wilhelm-Hamacher-Platz, sondern erstmals auf dem Hof des neu gestalteten Burg Wissem Areals. Das Public Viewing 2012 wird den Troisdorfer Fußballfans erneut ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis bereiten.

26 Tage vor dem Start der EM 2012 in Polen und der Ukraine stellten  Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und die Vertreter der Sponsoren, Peter Blatzheim, Geschäftsführer der Stadtwerke Troisdorf, und der Vorstandssprecher der VR-Bank Rhein-Sieg, Dr. Martin Schilling, jetzt  die Konzeption des Public Viewings vor, die die Übertragung aller Deutschland-, Viertel-und Halbfinal-Spiele sowie des Finales vorsieht.

Die Übertragungen werden von einem professionellen Moderator kommentiert. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist bestens gesorgt: Zuständig ist die Burg-Gastronomie der Firma Gutzeit.

In ihren Statements machten die Sponsoren den Stellenwert des Public Viewings 2012 in der Region deutlich. Dr. Schilling betonte für die VR-Bank: „Wir als VR-Bank Rhein-Sieg freuen uns sehr, dass wir Ihnen dieses Gemeinschaftserlebnis des Public Viewings auch zur EM 2012 schenken können. Was gibt es Schöneres, als im Kreise von begeisterten Fußballfans die deutsche Mannschaft siegen zu sehen. Seitens der Stadt wurde alles bestens vorbereitet und so sind wir davon überzeugt, den Troisdorfer Bürgerinnen und Bürgern wieder ein Fußballfest voller Emotionen und Professionalität bieten werden. Die neue Location im Innenhof der Burg Wissem wird sicher dazu beitragen, eine besonders schöne Atmosphäre zu schaffen.“

 Auch Peter Blatzheim, Geschäftsführer der Stadtwerke Troisdorf, sagte zum  Engagement der Stadtwerke: „Als Energieversorger gehört für uns Energie und Sport unabdingbar zusammen und  wir setzen uns deshalb insbesondere für die Sportförderung ein. Gerne unterstützen wir das Public Viewing auch zur Europameisterschaft 2012, denn diese einzigartigen Live-Veranstaltungen sind ein schönes Geschenk an die Menschen in unserer Stadt.

Ganz besonders freuen wir uns, dass diesmal die Burg Wissem als Übertragungsort ausgewählt wurde und hoffen, dass wir in diesem historischen Ambiente ein erneutes Sommermärchen erleben können.“

Freude auch beim Veranstalter Stadt Troisdorf, für die Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski betonte: „Das gemeinsame Public Viewing-Erlebnis stärkt wieder das Gemeinschaftsgefühl in unserer lebenswerten und lebendigen Stadt. Diesem Gemeinwohl fühlen sich die Stadt und die Sponsoren seit jeher verpflichtet und unterstützen daher auch zur EM 2012 diese einzigartigen Live-Veranstaltungen. Troisdorf ist jetzt bereit für einen Sieg unserer Nationalmannschaft. Der Platzaufbau auf dem Burghof bietet für bis zu 2.000 Zuschauer Platz. Der Einsatz des LED-Trucks garantiert einen optimalen Standort für die Leinwand.“

An den Tagen ohne Spielübertragung wird der Showtruck für zwei Filmübertragungen des Kulturamtes und zwei Kinderfilm-Vorführungen der VR-Bank genutzt.