Rathaus

Neues Logistik-Zentrum errichtet:

Firma Röchling vergrößert ihre Kapazitäten im Industriepark

Freude über die neue Halle: v.l. Ludger B. Vehring (Röchling), Stefanie Bordach (TroPark), Hans Werner Pütz (Immobiliengruppe Pütz), Sara Sanna (TroPark) und Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.
Das Gebäude des neuen Logistik-Zentrums im Troisdorfer IndustrieStadtpark.

Die Firma Röchling Engineering Plastics hat am Standort Troisdorf ein neues Logistik-Zentrum eingeweiht. Das fast 10.000 Quadratmeter große Objekt wurde in nur sechs Monaten Bauzeit errichtet. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski nahm an der Einweihung teil. Der Neubau war notwendig, weil die vorhandene Lagerkapazität für das dynamisch gewachsene Geschäftsvolumen nicht mehr ausreichend war und zudem Platz für neue Produktionsanlagen geschaffen werden sollte.

Strategisch günstige Lage

Röchling nutzt mit der Errichtung des neuen Logistik-Zentrums Synergien zwischen den Standorten Haren (Ems) und Troisdorf. Das neue Gbäude verfügt über eine verkehrstechnisch strategisch günstige Lage, die genutzt werden soll, um auch Kunststoffprodukte aus dem Harener Stammwerk zu verteilen. So kann eine ideale Tourenplanung für die Auslieferung an die Kunden beider Standorte erfolgen.

Durch das neue Logistik-Zentrum im IndustrieStadtpark an der Mülheimer Straße werden durchschnittlich 10 bis 15 LKW pro Tag abgefertigt. Die Halle ist zudem nach den neuesten Erkenntnissen des „Supply-Chain-Managements“ geplant und bietet so optimierte Arbeitsabläufe und einen verbesserten Service für die Kunden.

Gute Zusammenarbeit

Gebaut wurde die neue Logistikhalle von der Immobiliengruppe Pütz. Sie hat das Grundstück für den Bau von der TroPark GmbH gekauft und vermietet dieses an Röchling. Ludger Vehring, Director Production & Engineering in der Business Unit Thermoplastic Semi-finished Products, und bei Röchling verantwortlich für die Durchführung des Projektes, hob die gute Zusammenarbeit mit der Immobiliengruppe Pütz, der TroPark GmbH und der Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH Trowista hervor und bedankte sich bei allen Beteiligten.

„Die Einweihung des neuen Logistik-Centers und der geplante Kapazitätsausbau sind ein eindrucksvolles Bekenntnis der Röchling-Gruppe zum Standort Troisdorf und unterstreichen seine Bedeutung innerhalb des Geschäftsbereiches Hochleistungs-Kunststoffe“, betonte Dr. Joachim Brunswicker, Geschäftsführer der Röchling Engineering Plastics KG. Durch die Erweiterungen der Produktion und des Logistikbereichs entstehen 10 zusätzliche Arbeitsplätze am Standort Troisdorf.

Kompetenz-Zentrum PVC

Das Werk in Troisdorf bildet im Geschäftsbereich Röchling Hochleistungs-Kunststoffe das Kompetenzzentrum für PVC. Dazu zählen Kompaktplatten, Integral- und Freischaumplatten sowie Schweißdraht. Mit der wahrscheinlich größten Vielfalt in diesem Bereich zählt Röchling zu den führenden und innovativsten Produzenten in Europa.

Die weltweit operierende Röchling-Gruppe steht mit mehr als 7.000 Mitarbeitern an 58 Standorten in 20 Länder für Kompetenz in Kunststoff. Mit ihren beiden Geschäftsbereichen Hochleistungs-Kunststoffe und Automobil-Kunststoffe konzentriert sie sich auf die Verarbeitung hochwertiger Kunststoffe zu Halbzeugen, Teilen und Systemen für eine Vielzahl industrieller Anwendungen.