Stern über Bethlehem und Holzsterne im Rathaus

Bürgermeister begrüßte 100 Troisdorfer Sternsinger

Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski begrüßte die kleinen Sternsinger im Rathaus.
Die Kinder sammeln Spenden für Kinder in aller Welt.
Gemeinsam sangen Jung und Alt zum Start der Sternsinger-Aktion in unserer Stadt.

Schon klangvolle Tradition ist der Empfang der Troisdorfer Sternsinger im Foyer des Rathauses. In diesem Jahr konnte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski 100 Kinder begrüßen, die als Heilige Drei Könige gekleidet durch unsere Stadt gehen und eifrig Spenden für einen guten Zweck sammeln werden. Zur Begrüßung und zum Ansporn sangen sie das Lied „Wir kommen daher aus dem Morgenland“.

Auf die Rechte der Kinder in aller Welt wird aufmerksam gemacht: Unter dem Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte “ ziehen bundesweit zum 54. Mal rund 500.000 Jungen und Mädchen von Haus zu Haus, um den Menschen Gottes Segen zu bringen und Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln. An die Häuser der Spender, so auch an das Troisdorfer Rathaus, wird „20*C+M+B*12“  für „Christus Mensionem Benedicat 2012“ geschrieben.

Bürgermeister Jablonski freute sich über die Begeisterung der Kinder aus den Katholischen Kirchengemeinden, begleitet von Pfarrer Markus Höyng und den Pastoralreferenten Joachim Bourauel und Ruth Keller. Der Bürgermeister verteilte jeweils 10 Euro für die Gemeinden sowie Mandarinen und Süßes für die Kinder, die dann als „eilige drei Könige“ los marschierten.