Rathaus

Ehrenamtliche Beauftragte für Denkmalpflege trafen sich

Stadt sucht weitere engagierte Denkmalpfleger

Erfahrungen ausgetauscht: v.l. Klaus Dettmann, Hans Günter Rottland, Kurt Schneider, Dieter Scholl, Thomas Ley, Hermann Müller, Heribert Müller und Matthias Dederichs trafen sich im Rathaus.

Neun ehrenamtliche Beauftragte für Denkmalpflege in den 12 Troisdorfer Stadtteilen, ein ebenfalls ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger und eine städtische Mitarbeiterin für den Denkmalschutz: das ist das Team, das sich unermüdlich um die Pflege der Troisdorfer Denkmäler wie historische Gebäude oder Wegekreuze sowie zahlreiche Bodendenkmäler kümmert. Die Denkmalpfleger trafen sich jüngst zum jährlichen Erfahrungsaustausch im Troisdorfer Rathaus.

Die Denkmalpfleger hatten in den letzten Jahren durch die Weitergabe ihrer heimatgeschichtlichen Kenntnisse und ihre Erfahrungen in erheblichem Umfang bei der Erstellung des Troisdorfer Denkmalpflegeplanes mitgewirkt. Dazu gehörten eine umfassende Bestandsaufnahme, die Darstellung der Denkmalschutz-Bereiche sowie ein Handlungskonzept im Rahmen der Stadtentwicklung. Außerdem beteiligen sie sich maßgeblich an der Durchführung des alljährlichen Tages des offenen Denkmals in unserer Stadt (in diesem Jahr am 8. und 9. September).

Ehrenamtliche Denkmalpfleger sind für Altenrath Hans Günter Rottland, für Bergheim und Müllekoven Dieter Scholl, für Eschmar Heribert Müller, für Friedrich-Wilhelms-Hütte Andreas Alder, für Kriegsdorf Hermann Müller, für Oberlar Harald Düppenbecker, für Sieglar und Rotter See Kurt Schneider, für Spich Matthias Dederichs, für Troisdorf-West und Troisdorf-Mitte Thomas Ley.

Ley wurde kürzlich durch den Kulturausschuss des Stadtrats in seinem Ehrenamt bestätigt, möchte aber die Denkmalpflege für Troisdorf-West wegen des Umfangs der Aufgaben für zwei große Stadtteile abgeben. Nicht zuletzt deshalb sucht die Stadt weitere geschichts- und architekturbegeisterte Interessenten für den vielseitigen Bereich der Denkmalpflege.

Bodendenkmalpfleger für das gesamte Stadtgebiet ist Klaus Dettmann. Im Rathaus ist Anne-Marie Knebel für den Denkmalschutz zuständig. Sie arbeitet im Kulturamt als Unterer Denkmalbehörde, Tel. 02241/900-466, E-Mail: knebela@troisdorf.de.

Seit 1982 sind in unserer Stadt Denkmalpfleger ehrenamtlich tätig. Ihre Aufgaben werden im Denkmalschutzgesetz DSchG § 24 geregelt. Sie werden für die Dauer von fünf Jahren berufen, erstellen Gutachten und beraten die Stadtverwaltung bei Bauvorhaben, die die Denkmalpflege berühren. Außerdem arbeiten sie in Troisdorf am Denkmalpflegeplan mit.