Abschlussparty des Sommerleseclubs in der Tanzschule Breuer

Bezirksdirektor Roger Lehmann (l.) und Regionaldirektor Ralf Klösges (m.) von der Kreissparkasse Köln und Vize-Bürgermeister Manfred Catrin (r.) mit Ingeborg Haase, Vorsitzende des Fördervereins der Bibliothek Forum

„Warum ausgerechnet das Abschlussfest eines Leseprojektes in einer Tanzschule?“, mag sich so mancher gefragt haben. „Bibliotheken arbeiten eng mit Schulen zusammen und eine Tanzschule ist wie jede andere Schule und wie jede Bibliothek auch ein Ort des Lernens“,  erläuterte Bibliotheksleiterin Angelika Keller zu Beginn der Veranstaltung am frühen Samstagnachmittag. Zudem sei allseits bekannt, dass jede Form von Bewegung Körper und Geist fit halte und von daher sei die Tanzschule Breuer gleich gegenüber der Stadtbibliothek Forum praktisch der ideale Ort für die Abschlussparty des Sommerlesclubs.

Viele der 360 Teilnehmer des Sommerleseclubs und des Junior-Leseclubs waren der Einladung in die Tanzschule gefolgt. Jeder Schüler, der während der Sommerferien mindestens drei Bücher gelesen hatte und in einem kurzen Interview über den Inhalt berichten konnte, erhielt ein Zertifikat. Für die erfolgreiche Teilnahme am Junior-Leseclub reichte es aus, mindestens drei Bücher in der Stadtbibliothek ausgeliehen zu haben. Neben den Urkunden gab es viele Sach- und Gutscheinpreise, zum Teil von Troisdorfer Geschäftsleuten gesponsert, zu gewinnen. Alle erfolgreichen Teilnehmer nahmen an der großen Verlosung teil. Über den Hauptpreis, einen iPod nano, konnte sich Nico Lippmann freuen.

Vize-Bürgermeister Manfred Catrin zeichnete die fünf Vielleser Tigist Brhane Ambay, Jan Niklas Molter, Maxim Schessler, Magdalena Schmitz und Ilona Surmjak aus, die einen Büchergutschein im Wert von 25 Euro erhielten. Catrin lobte das besondere Engagement des Fördervereins der Stadtbibliothek Forum und der Städte- und Gemeindenstiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis, die nun zum dritten Mal in Folge die Leseprojekte mit 2.500 Euro fördert.

Ingeborg Haase, die Vorsitzende des Fördervereins, bedankte sich bei den sechs ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die einen Teil ihrer Sommerferien in der Bibliothek verbracht hatten, um die Buchinhalte abzufragen. Organisatorin der Leseprojekte und der Abschlussparty, Kinder- und Jugendbuchbibliothekarin Heidrun Heizmann, resümierte: „ Ohne die vielen Sponsoren und die Hilfe des Fördervereins wären solche Projekte nicht möglich!“