Rathaus

Vorlese-Nachmittag in der Stadtbibliothek:

Die kleine Hexe fliegt durch Troisdorf

„Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist für eine Hexe ja noch gar kein Alter“. So beginnt der weltberühmte Klassiker von Otfried Preußler, der von Generation zu Generation weitergereicht wird: Das Buch „Die kleine Hexe“.

Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Obendrein will sie eine gute Hexe sein. Mit diesem Entschluss beginnen aufregende Abenteuer. Was wäre sie nur ohne ihren Freund und Aufpasser, den sprechenden Raben Abraxas? Und da ist noch die böse Hexe Rumpumpel, die sie ärgert. Etwa 50 Jahre ist es her, dass das Buch zum ersten Mal Kinderherzen eroberte. Noch immer verzaubert Otfried Preußlers Geschichte von der liebenswerten kleinen Hexe Groß und Klein. Daraus vorgelesen wird

am Freitag, 20. Mai 2011, um 16.00 Uhr in der Stadtbibliothek Kölner Str. 2, 2.OG.

Ingeborg Haase und Eva-Maria Hyna vom Förderverein der Bibliothek laden herzlich zum Vorlese-Nachmittag in die Kinder- und Jugendabteilung der City-Bibliothek ein. Die Eltern können derweil das bequeme Lesecafé nutzen, um die Wartezeit angenehm zu überbrücken. Da die Plätze für die Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 02241/97 39 57 58. Weitere Informationen über die beiden Troisdorfer Bibliotheken findet man im Netz unter www.stadtbibliothek.troisdorf.de.