Rathaus

Autorenlesung in der Sieglarer Stadtbibliothek:

Bernd H. Neumann liest Gedichte über den Zeitenwind

Bernd H. Neumann liest aus eigenen Werken.

Der ehemalige Rektor des Sieglarer Heinrich-Böll-Gymnasiums Bernd H. Neumann nutzt seine Zeit als Pensionär für Poesie und zum Schreiben eines Romans. Die Stadtbibliothek hat ihn für eine Autorenlesung gewonnen, die

am Freitag, 10. Juni 2011, um 19.00 Uhr in der Bibliothek im Schulzentrum Edith-Stein-Straße in Troisdorf-Sieglar,

beginnt. Auf dem Programm stehen Gedichte aus Neumanns Band „Zeitenwind“ sowie Kurzgeschichten und ein Kapitel aus seinem noch unveröffentlichten Roman. Neumann, geb. 1943 in Königsberg (Ostpreussen, heute Kaliningrad), studierte ab 1965 Germanistik, Geschichte, Philosophie, Pädagogik und Politische Wissenschaften in Berlin und Bonn und promovierte 1975. Sein Gedichtband „Zeitenwind“enthält vier Zyklen, die die Dämmerung des Bewusstseins, die Polarität der Welt und ihre Überwindung sowie die raumzeitliche Bedingt- und Begrenztheit unseres Lebens durch die Elemente zum Thema haben. Die Kurzgeschichten sind hauptsächlich dem Band „Licht des Schweigens. Erzählungen nach Bildern von Edward Hopper“, entnommen.

Der Eintritt zur Lesung ist frei. Informationen über die beiden Häuser der Stadtbibliothek findet man im Netz unter www.stadtbibliothek.troisdorf.de.