Rathaus

Neues Wohnquartier für Jung und Alt:

Stadt Troisdorf gibt Anstoß für Mehrgenerationenwohnen

Freude über 1. Spatenstich an der Brunnenstraße: v.l. Joachim und Rita Kneutgen, Beigeordneter Dr. Stephan Kuhnert und Peter Nettekoven.

„Troisdorf – eine Familienangelegenheit“ ist das Leitbild unserer Stadt. Es regte die Stadtverwaltung dazu an, das Projekt mit dem sperrigen Titel Mehrgenerationenwohnen vorzubereiten und zu starten. Es wird im Wohngebiet Zum Altenforst realisiert. Dazu werden zwei Gebäude mit jeweils 16 Wohneinheiten unterschiedlicher Größe errichtet, in denen Einzelpersonen, Paare und Familien unterschiedlicher Generationen zusammen leben und sich im Alltag gegenseitig unterstützen können.

 „Das Haus entsteht in einem sehr lebendigen und vielseitigen Wohnviertel. Das Projekt ist eine Bereicherung des Wohnangebotes in Troisdorf. Deshalb fördert die Stadt es nachdrücklich und hat auch das Grundstück bereitgestellt“, erklärte der zuständige Sozialdezernent, Beigeordeneter Dr. Stephan Kuhnert beim Ersten Spatenstich für das ambitionierte Vorhaben.

Er dankte den Bauherren Rita und Joachim Kneutgen sowie Unternehmer Peter Nettekoven für deren Engagement und Investitionen. Joachim Kneutgen ist gleichzeitig der Architekt. Stadt und Bauherren werden durch die Experten der WohnBund Beratung NRW unterstützt. Die Häuser werden im Rahmen des öffentlich geförderten Wohnungsbaus errichtet.

Troisdorf ist die erste Kommune in Nordrhein-Westfalen, die ein solches Projekt initiiert hat und begleitet; in Köln und Bonn sind es Vereine. Es handelt sich um ein Gemeinschafts-Wohnprojekt für Seniorinnen und Senioren, Familien mit Kindern, Paare, Alleinerziehende und Alleinstehende. Die elegant gestalteten Gebäude auf dem 2.000 qm großen Grundstück haben jeweils vier Geschosse inklusive einem Staffelgeschoss. Eine Tiefgarage gehört ebenfalls dazu.

Mit Blick auf den demokrafischen Wandel: Das zukunftsweisende Pilotprojekt einer Generationen übergreifenden Hausgemeinschaft führt Bewohnerinnen und Bewohner aus unterschiedlichen Lebenszusammenhängen und Einkommensschichten zusammen. Eine umfassende Informationsveranstaltung zum Mehrgenerationenwohnen in den Neubauten an der Ecke Zum Altenforst/Brunnenstraße findet für alle Interessenten

am Montag, 21. März 2011, um 18.00 Uhr im Alfred-Delp-Altenzentrum, Alfred-Delp-Straße in Troisdorf-Mitte,

statt. Dann können sich Mietinteressenten ausgiebig kundig machen und anmelden. Bislang haben sich bereits fünf Familien für Wohnungen eintragen lassen.