Aufbewahrung von Fundsachen

  • Leistungsbeschreibung

    Das Fundbüro im städtischen Bürgerbüro nimmt Fundsachen aller Art entgegen und verwahrt sie mindestens 6 Monate.

    Nach einer Frist von 6 Monaten hat der/die Finder*in ein Recht auf Eigentum, wenn bis dahin kein*e Verlierer*in glaubhaft seine/ihre Eigentumsrechte geltend macht.

    Einmal jährlich werden nicht zuführbare Fundsachen öffentlich versteigert.

    Weitere Informationen auf den nachfolgenden Websites

  • Kosten

    Dem/Der Finder*in entstehen keine Gebühren bis zur Inanspruchnahme des Eigentumserwerbs an der Fundsache (nach min. 6 Monaten) und auch nur dann, wenn die Fundsache bis zum Eigentumserwerb durch die Stadt Troisdorf aufbewahrt werden soll oder muss.
    Als Verlierer*in hat man bei Wiedererlangung der Fundsache eine Verwaltungsgebühr zu entrichten, die sich nach dem Wert der Fundsache richtet.

    Gebühren sind direkt bei Antragstellung zu zahlen und Sie können bar oder mit der Girocard (EC-Karte) und evtl. PIN-Nummer – auch kontaktlos - bezahlen. Ebenfalls ist eine Zahlung per Smartphone möglich, wenn Sie eine EC-Karte hinterlegt haben.


Zuständige Abteilungen

Zuständige Mitarbeitende