SEPA-Lastschriftmandate

  • Leistungsbeschreibung

    Der Zahlungsverkehr mit der Stadt Troisdorf erfolgt über die folgenden Bankverbindungen der Stadt:

    • Kreissparkasse Köln
      IBAN DE61 3705 0299 0006 0010 93, BIC COKSDE33XXX
    • VR-Bank Rhein-Sieg eG
      IBAN DE33 3706 9520 1101 6950 14, BIC GENODED1RST

    Einzug von Forderungen mittels SEPA-Lastschriftmandat

    Die Stadtkasse Troisdorf bietet Ihnen das SEPA-Lastschrift-Einzugsverfahren an. So können regelmäßig wiederkehrende Zahlungen bequem und sicher geleistet werden.

    Ihre Vorteile:
    • Sie sparen sich den Weg zur Bank oder Sparkasse.
    • Sie vermeiden die Überwachung von Zahlungsterminen
    • Sie sparen sich das Ausfüllen von Überweisungsbelegen und zeitraubende Eingaben im Electronic-Banking-Verfahren und damit auch ggf. zusätzliche Buchungsgebühren.
    • Sie vermeiden (ggf. zusätzliche) Gebühren und Säumniszuschläge wegen verspäteter Zahlung.
    • Sie können einer Kontobelastung ohne Angabe von Gründen innerhalb von 8 Wochen nach dem Belastungsdatum widersprechen.
    • Das SEPA-Mandat ist jederzeit widerrufbar.
    • Entstandene Überzahlungen werden automatisch erstattet.
    Voraussetzungen
    • Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats für die Stadt Troisdorf

    Bitte beachten Sie:
    Das SEPA-Mandat muss im Original vorliegen. Insbesondere eine Übersendung per E-Mail ist nicht zulässig! Bei Gewerbesteuerfestsetzungen ist auch eine Übersendung per Fax nicht möglich (s. Hinweise unter Verfahrensablauf).

  • Verfahrensablauf

    Das SEPA-Mandat muss schriftlich erteilt werden und im Original vorliegen.
    Sofern es sich nicht um eine Gewerbesteuerfestsetzung nach dem Gewerbesteuergesetz handelt, ist auch eine Übersendung als Fax möglich.

    Bitte benutzen Sie das dazu bereitgestellte Formular.

  • Formulare


Zuständige Abteilungen

Zuständige Mitarbeitende